Portal » Geilenkirchen » Website-Internes » Statistisches

Statistisches - wenn es Sie interessiert ...

  • Werdegang
  • Besucherzahlen
  • Provider-Statisik
  • Dateistatistik
  • Versionen

upBesucher der Geilenkirchen-Seite

Lediglich jeder 8,7te Besucher wird von meinem Counter auf der Startseite erfasst. Schließlich leitet Google, Bing, DuckDuckGo & Co bei einer Schlagwortsuche mit "Erzählkaffee Beeck" oder "ÖPNV Geilenkirchen" Sie nicht zur Startseite, sondern direkt zur Unterseite in der Rubrik 'Tagestour und Sehenswertes' oder 'Infrastruktur'. Um die wirklichen Besucherzahlen zu ermitteln müsste man also die gezählten Besucher mit der Konstanten 8,7 multiplizieren.

Die WebSite ist in Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien und den USA bekannt. Sie ist am beliebtesten in der Stadt Berlin, aus der 12.10% aller Besucher stammen. Die Seite ist unter dem Suffix .net registriert. Jeden Monat gibt es ungefähr 248'454 Besucher, mit durchschnittlich 3.72 Seitenzugriffen pro Besuch. 5 von 1000 Seitenbesuchern besuchten die gleiche Webseite am selben Tag zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Die mittlere Ladezeit ist 1891 Millisekunden, was schneller als 45% der anderen Web Sites ist.



upAktivitäten der Besucher

Bei 1000 Seitenbesuchen werden durchschnittlich
  • 63 Grafiken / Fotos kopiert
  • 19363 Wörter kopiert
  Die Kopiervorgänge wurden eingeleitet
  • 57% nach einer Textsuche über eine Suchmaschine
  • 36 % nach einem direkten Aufruf einer URL
  • 5% nach einer Bildsuche
  • 2% nicht definiert



upBeispiel Monatsbericht 04 2013




upBeispiel Monatsbericht 11 2012

Vom 05. November - 04. Dezember 2012 wurden von meinen Webseiten bei 211480 Seitenaufrufen und 16616 Kopiervorgängen ganz genau 908 mal Grafiken / Fotos und 15708 Texte (324168 Wörter) kopiert. 62,14 % der Seitenbesucher fanden über eine Suchmaschine hierher. Die für Besucher interessantesten (am häufigsten aufgerufenen) Inhalte waren: Selfkantbahn, Cafes, Burg Trips, Parken, Restaurants und Dienstleistung-Zweiräder. Die Karte "Autobahnanschlüsse" war offenbar die begehrteste Grafik. Der Robot teilte mir mit, das im gleichen Zeitraum 46 neue Links auf meine Inhaltsseiten generiert und auch angeklickt wurden.


Man könnte jetzt noch weiter gehen und beschreiben was der Robot außerdem herausgefunden hat. Zum Beispiel tauchten ganze Sätze und Satzfragmente der Seite '06-geilenkirchen-trips.htm' in einem Artikel eines lokalen Wochenblatts auf, aber das würde dann doch niemanden interessieren? (In der gleichen Ausgabe wurde ungefragt eine meiner Fotomontagen verwendet)


Zum Vergleich die Vorjahreszahlen:

Vom 02. Nov. - 02. Dez. 2011 wurden von meinen Webseiten bei 245848 Seitenaufrufen 15569 mal Inhalte kopiert. Ganz genau: 896 Grafiken / Fotos und 360081 Wörter. Häufigste Kopierquelle: Teverener Heide Naturschutzgebiet Informationen und Bilder.



  

upBesucherzahlen - der Zähler "lügt"

In den Monaten Mai und Jun. weist die Statistik die geringsten Besucherzahlen aus.
In den Monaten Nov. und Dez. weist die Statistik die höchsten Besucherzahlen aus.

Über einen PHP-Couter versuche ich die Besucherzahlen festzustellen. Dabei erfasse ich lediglich die Seitenbesucher, die über die Startseite zu meiner Webseite gelangen. Diese Zahlen weichen im Vergleich zur Statistik des Providers, der sämtliche Aufrufe registriert, gravierend ab. Nur etwa jeder 8,7te Besucher wird von meinem Counter auf der Startseite erfasst.

Beispiel: Im Dezember 2010 erfasste mein PHP-Zähler an einem Tag 1462 Besucher während die Providerstatistik 8034 Besucher erfasste, die innerhalb 30 Minuten mindestens eine Seite vollständig geladen hatten. Im Umkehrschluss bedeutet das: Der Counter af der Startseite erfasst lediglich 18,2 % meiner Besucher und aus 3,7 Millonen (2016) werden dann 20,32 Millonen Seitenbesucher.





Der Datentransfer für den Monat Dez. 2010, als Summe der jeweiligen
HTTP-Anforderungen, liegt bei ca. 8.000.000 . Die Datenmenge bei etwa 47.000 MB.


 

upDie erste Webseite

Die Geilenkirchen-Seite entstand in den 90ger Jahren (zunächst noch unter AOL gehostet), als der Informationsbedarf und das überregionale Interesse an Geilenkirchen durch die Einrichtung der NATO-Airbase in Geilenkirchen-Teveren stieg. Nach 1998 wurde die Webseite bei t-online, später bei einem privaten Anbieter gehostet. Eine offizielle Webseite der Stadt war zu diesem Zeitpunkt nicht etabliert. Parallel zu meiner Seite gab es lediglich eine von der Gesamtschule Geilenkirchen angebotene Informationsquelle im Netz, die durch Schüler einer AG gepflegt wurde.

Vor ihnen auf dem Monitor wurden unzählige kleine, bunte Bildpunkte geordnet, die gemeinsam eine meiner insgesamt 17 023 HTML-Seiten im Projekt 'clickstart.de' bilden. Ich war selbst erstaunt wie viele es nun schon sind. Goggle hat davon 43,5 % in den Suchkatalog aufgenommen.




up'ungelernter' Webmaster

Technikinteressiert konnte ich mich ganz zu Anfang des "pivaten Computerzeitalters" im Jahr 1980 für die klotzigen Darstellungen des Commodore Computers auf dem TV-Schirm begeistern. Besessen habe ich keinen. Allerdings durfte ich im Betrieb im Jahr 1981 ein anderes Wunderwerk der Technik bedienen: Einen portablen Microcomputer der Firma Osborne Computer Corporation. Gewicht: 10.7 kg. Die Betonung liegt auf 'micro' und 'portabel'. Der erste eigene Rechner war ein Apple II.


Erfahrungen als Webmaster machte ich während der Anfänge des WWW. Damals gab es noch kein schnelles Internet und die Webseiten sahen noch aus wie eine BTX-Seite der damaligen Post. Die Datenübertragung wurde noch mit einem Akustikkoppler realisiert. Das ist eine Variante des Modems, mit dem Daten über eine Telefonleitung verschickt werden. Das Ding hatte noch keinen direkten Anschluss an das Telefonnetz, sondern benötigte dazu ein Telefon.

Die Verbindung zum Internet-Knotenpunkt erfolgte über ein Telefon. Von Hand musste ich zuerst die entsprechende Rufnummer wählen und dann den Telefonhörer auf den Akustikkoppler legen. Ein nostalgisches Gezwitscher und Gepfeife signalisierte die Datenübertragung.

Eine recht kostspielige Angelegenheit übrigens, lag die nächste erreichbare Anschlussnummer für die Einspeisung bei AOL in Düsseldorf doch nicht mehr im Bereich eines Nahgesprächs.

Später schaffte ich den Aufstieg zum Apple II-e mit Z80-Prozessor, dem Betriebssystem Apple CP/M und einem internen Modem.



upHTML-Editor Phase 5

Damals wie heute verwende ich einen simplen HTML-Editor (Phase5) um die Seiten zu erstellen. Neben der Geilenkirchen-Seite hatte ich schon bald 4 weitere Projekte im Netz und pflege heute ehrenamtlich mehrere Seiten für Schulen und gemeinnützige Organisationen.


Eine Webseite für Webmaster, meine Web-Toolbox mit etwa 850 praxisbezogenen Beispielen und eine Seite über mongolische Rennmäuse sind meine umfangreichsten Projekte.

HTML-Editor Phase 5


upStolpersteine

Ich darf erwähnen, dass ich eigentlich ein 'ungelernter Arbeiter' in Sachen Webseitengestaltung bin und neben der täglichen Auseinandersetzung mit den spitzen Klammern des HTML-Codes auch noch mit anderen Widrigkeiten zu kämpfen habe:

Ich wohne in Geilenkirchen, im westlichsten Kreis Deutschlands dem Kreis Heinsberg in NRW. Auf der Deutschlandkarte findet man uns in der vertikalen Mitte ganz links, an der niederländischen Grenze. Die Menschen hier werden oft belächelt, wenn sie in einer der umliegenden Städte (Aachen, Köln, Düsseldorf) auftauchen: Unser Deutsch ist nicht so besonders, reden wir im Alltag doch fasst ausschließlich Dialekt und das hört sich für Fremde wie Niederländisch an.

Das macht eigentlich nichts. Die Sache ist nur: So wie wir reden schreiben wir auch! Genau da liegt das Problem für Webmaster aus dem Selfkantkreis Heinsberg. Deutsch ist für uns eine Fremdsprache. Falls mal jemand in der Nähe ist, kann er sich selbst überzeugen: Einfach klingeln, Kaffee und Kekse gibt es immer.


 

upDatei-Statistik der Geilenkirchenseiten von 2011

Das Unterprojekt "Geilenkirchen" (deutsch) setzt sich aus ca. 5500 Dateien zusammen. Die Webseite nutzt derzeit ca. 3000 Fotos, 1342 davon liegen in jeweils 2 Größen vor.









403 962 255 1342 1342 361 230
htm gif jpg Fotos
500
Fotos
170
Fotos
sights
Fotos

Datei-Typ:
js-Dateien17
zip-Dateien0
txt-Dateien1
css-Dateien10
htm-Dateien403
gif Grafiken962
jpg Grafiken255
jpg Fotos (Vorschau)1342
jpg Fotos (Großansicht)1342
jpg Fotos (Sights)361
jpg Fotos (andere)230
Ordner  16
Kapazität [MB]94,62



Stand: März 2011


 

up 2015 - Alternatives Layout für Handhelds?

Ich habe einen neuen Brieffreund, Google schreibt mir ein Mal im Quartal ich möge meine Seiten doch für "Handhelds" optimieren. Technisch wäre es mit einem zusätzlichen Codeblock in der CSS-Datei rasch umsetzbar. Ein geeignetes Menü würde eingeblendet, Bilder und Grafiken würden sich flexibel anpassen und Texte größer dargestellt. Das responsive Design wäre fertig (ist auch schon fertig, siehe unten). Nur ergeben sich daraus neue Herausforderungen ...

Mit den umfangreichen Textpassagen würde sich meine Seiten auf einem Mobiltelefon in eine "Rolle Toilettenpapier" wandeln und man könnte für ewig nach unten scrollen. Alternativ könnte ich meine Website mit 760 Seiten in ca 3000 Seiten aufsplitten oder ich müsste Inhalte konsequent kürzen.





Ich sehe darin keine Lösung weil ich es ablehne, das Besuchern mit Mobilgeräten aus Platzgründen Informationen vorenthalten werden, wie das auf vielen Seiten geschieht. Jedem sollte die identisch gleiche Info zur Verfügung stehen.

Kompromisse sind nie gut, bekommt doch niemand eine optimale Lösung. Ich habe mich für eine Option mit grafischen Links (Symbolicons) entschieden, die auch auf mobilen Gräten so gerade noch mit den Zeigefinger anklickbar sind.










upLayout-Änderungen der letzen Jahre

Screenshot meiner Geilenkirchenseite 1999 - Veröffentlichung bei AOL + t-online





Screenshot meiner Geilenkirchenseite 2004





Screenshot meiner Geilenkirchenseite 2007



Screenshot meiner Geilenkirchenseite 2012





Screenshot meiner Geilenkirchenseite 2014

Zum 15-jährigen Jubiläum am 29. Mai 2014 erhalten sämtliche Einstigsseiten der Rubriken große farbige Icons mit den Abmessungen 80 × 80 Pixel als Schaltflächen für Verweise zu den Unterseiten. Die bisherigen Symbolgrafiken (40 × 40 Pixel) werden durch die neuen Grafiken ersetzt. Das kommt den Seitenbesuchern mit mobilen Geräten ein wenig entgegen. Die Navigation wird dadurch sicher etwas komfortabler.



Die Arbeiten dazu sind noch nicht ganz abgeschlossen. Mehr als 180 Grafiken habe ich bereits erstellt. Sie sollen durch ihre Symbolkraft auch fremdsprachigen Besuchern intuitiv den Weg weisen.

Nur wenige Symbole von Wikimedia (z. B. Hospital, Apotheke) fand ich für meine GK-Seiten passend. So blieb mir nur die Option eigene, aussagekräftige Symbolschaltflächen zu erstellen. Bei einem Aufwand von ca. 30 Minuten für jede Grafik hat das etwas länger gedauert und ich konnte nicht alle Seiten termingerecht (zum 29. Mai) fertigstellen.

Die Grafiken sind im Entwurf ca. 800 × 800 oder 1000 × 1000 Pixel groß und werden dann verkleinert: