Rennmäuse Ausstattung - Gerbils-Crosssing

Einstreu für Käfig und Terrarium Wüstenrennmäuse

Begriffe: Einstreu, Kleintierstreu, Weichholzspäne, Hanfstroh, Reisstroh, Heu, Stroh, Holzwolle, Waldboden, Kokosfasern, Exotenstreu, Spielstreu, Papierflocken, Papierwolle, Überstreu, Gartenerde, Vogelsand, Katzenstreu, Rennmäuse, mongolische, Wüstenrennmaus, Gerbils, Tierhaltung, Haustiere, Nagetiere, Käfig, Terrarium, Zubehör

Keywords: mongolische Rennmaus, Wüstenrennmaus, Gerbils, Nagetiere, Ausstattung, Zubehör, Einstreu, Käfig, Terrarium
Logo Gerbils-Crossing Gerbils-Crossing - Mongolische Rennmäuse - www.clickstart.de
Haltung Pflege Ernährung Unterbringung Zubehör Verhalten Krankheiten Bauanleitungen Fotos
Informationen für Rennmausbesitzer - Druckversion der Seite:

Einstreu, Kleintierstreu, Weichholzspäne, Hanfstroh, Vogelsand, Heu, Stroh, Gartenerde, Waldboden, Katzenstreu, Ausstattung, Rennmäuse, mongoloische, Wüstenrennmaus, Gerbils, Tierhaltung, Haustiere, Nagetiere, Einrichtung, Käfig, Terrarium


Einstreu für Käfig und Terrarium

Infos und Übersicht der unterschiedlichen Einstreu

Normalerweise ist Einstreu (Kleintierstreu) ein Material, das in der Tierhaltung eingesetzt wird um den Boden von Käfigen abzudecken und die Ausscheidungen der dort lebenden Tiere aufzunehmen. Bei Rennmäusen tritt diese Aufgabe in den Hintergrund, weil der Mäusekot sehr trocken ist und von mongolischen Wüstenrennmäusen nur wenig Urin produziert wird.

Einstreu für Rennmäuse

Für die Rennmaushaltung erfüllt Einstreu einen weiteren Zweck: Die Tiere möchten darin buddeln, Tunnel graben und wühlen. Die richtige Wahl der Einstreu ist deshalb ganz wichtig. Für den Tunnelbau ist gewöhnliche Kleintierstreu (allein) nicht immer ideal. Für den Anfang und als Basis reicht die Kleintierstreu aber erst einmal aus. Sie besteht aus Weichholzspänen, nicht zu verwechseln mit Sägemehl. Bei den Grundreinigungen alle 4 - 6 Wochen (abhängig von der Größe des Terrariums, wird verschmutzte Streu und damit Krankheitsherde (Keime, Pilze etc.) entfernt.
 


nicht geeignete Einstreuarten:


zusätzliche Infos zur Einstreu:



   Welche Einstreu soll man verwenden?

Im Handel ist die Auswahl verschiedener Einstreumaterialien sehr groß.
  • Einstreu aus Holzmehl, Weichholzspänen (Kleintierstreu)
  • Einstreu aus Hanfstroh, Reisstroh
  • Einstreu aus Maisblättern, Schilf und Gräsern
  • Einstreu auf Papierbasis, Papierflocken, Papierwolle
Kleintierstreu ist schon OK, fällt aber beim Tunnelbau schnell wieder zusammen. Das können langfasrige Zumischungen wie Kokosfasern, Textilfasern, Papiersteifen und Holzwolle verhindern. Die Mischung macht's! Als Basis dient in der Regel Kleintierstreu, für Allergiker vorzugsweise Hanfstroh oder Papierflocken.

Bildübersicht Einstreumaterialien

Hanfstroh Einstreu für Rennmäuse
Hanfstroh
Kleintierstreu Einstreu für Rennmäuse
Kleintierstreu
Waldboden Einstreu für Rennmäuse
Waldboden
Holzwolle Einstreu für Rennmäuse
Holzwolle
Exotenstreu Einstreu für Rennmäuse
Exotenstreu
Spielstreu Einstreu für Rennmäuse
Spielstreu
Papierwolle Einstreu für Rennmäuse
Papierwolle
Papierflocken Einstreu für Rennmäuse
Papierflocken
Zeder Überstreu Einstreu für Rennmäuse
Zeder Überstreu
Maispops Einstreu für Rennmäuse
Maispops Einstreu
Baumwollfäden Einstreu für Rennmäuse
Baumwollfäden Einstreu
Heu Einstreu für Rennmäuse
Heu Einstreu
Wiesenheu Einstreu für Rennmäuse
Wiesenheu Einstreu
Kokosfasern Einstreu für Rennmäuse
Kokosfasern
Plospan Einstreu für Rennmäuse
Plospan

up    Querverweis: Einstreu + Zusätze zum Tunnelbau

Höhlen und Tunnel die nicht zusammen berechen! Da die Einstreu im Mäusekäfig einen ganz anderen Zweck als üblich erfüllen soll, ist gewöhnliche Kleintierstreu alleine nicht ideal. Rennmäuse möchten in der Einstreu buddeln, Tunnel graben und wühlen. Eine Kombination verschiedener Materialien ist eine gute Entscheidung.

Rennmaus Einstreu + Tunnelbau

Zur Verfahrensweise bei der Untermischung von anderen Zusätzen finden Sie auf der Seite ⏵Einstreu + Tunnelbau weitere Informationen. Ich nehme kleine Äste, Textilfasern, Kokosfasern, Holzwolle und Papierstreifen.



 

menue up 01  Hanf-Einstreu

Hanf-Einstreu für die Rennmaus

Hanf-Einstreu ist eine ganz tolle Sache. Hanfstroh sollte man sich nicht so vorstellen wie normales Stroh. Es werden keine Halme sondern gehäckselte kleine Teilchen verkauft. Es wird in Pressballen und Säcken angeboten und wurde bisher in Pferdeboxen (bei den Rennpferden) verwendet. Ich habe den Hersteller angeschrieben um herauszufinden wo man es bekommen kann.

Foto links 1,5 fache Vergrößerung

 

Hanf-Einstreu habe ich im Jahr 2000 als ideale Einstreu für Kleintiere entdeckt und mir gleich einen riesigen Sack zu einem günstigen Preis bestellt. Beim Anbau von Hanf ist Chemie nicht nötig. Der Hanf wird nach Aussage des Herstellers gründlich aufbereitet: Entfasert, sorgfältig gereinigt und mehrmals entstaubt. Weil Hanf keine Schadstoffe und Schimmelpilze enthält, ist er die ideale Einstreu nicht nur für die Mäuse sondern auch für den allergisch reagierenden Rennmausbesitzer.

Vorteile: Der Beutel mit dem Hanfstroh enthält nur ganz wenig Staub (anders als bei Kleintiersteu). Die Rennmäuse haben die Option die Teilchen weiter zu zernagen (wenn sie möchten).


  • enorme Saugfähigkeit
  • staubfrei
  • geruchbindend
  • hervorragend für Allergiker
  • ohne Gerbsäure
  • Herbizid- und fungizidfreier Anbau
  • leichte Handhabung beim Einbringen
  • geringer Platzbedarf bei der Lagerung (Pressballen)
  • Entsorgung auf dem Kompost möglich

Ich kann nur hoffen, dass der Bekanntheitsgrad und das Angebot im Handel schnell zunimmt bzw. größer wird. In Zoohandlungen entdecke ich häufig nur kleine 5 kg Beutel, die (wenn sie wie bei uns aus den Niederlanden eingeführt werden) zu völlig überzogenen Preisen angeboten werden. Etwas Besseres als Hanf für die Einstreu kenne ich allerdings nicht.


 

menue up 02  Kleintierstreu

Kleintierstreu Einstreu für die Rennmaus

Ich habe herausgefunden, dass Kleintierstreu noch die simpelste Lösung für neue Rennmauseltern ist. Da kann man erst mal nichts falsch machen. Größter Vorteil: Diese Einstreu ist überall erhältlich. Kleintierstreu aus Weichholz ist optimal. Holzarten unterscheiden sich durch den Gehalt an Harz oder produzierten Ausdünstungen. Ich nehme Kleintierstreu als Basis und mische andere Materialien unter. Nicht nur den Boden leicht bedecken, denn Rennmäuse graben gerne.

Foto links 1,5 fache Vergrößerung

 
Nun ist Kleintierstreu nicht gleich Kleintierstreu! Streu wird normalerweise aus den Abfällen von Sägewerken hergestellt. Dabei fallen unterschiedliche Holzsorten ab. Entsprechend ist die Zusammensetzung nicht immer gleich.
Übliche Kleintierstreu wird speziell für die Kleintierhaltung, wegen der Saugfähigkeit aus Weichholz hergestellt und enthält keine Rindenanteile. In der Regel handelt es sich dabei um das Holz der Kiefer.
Wenn Kleintierstreu noch mit anderen Materialien versetzt wird, brechen die Bauwerke der Wüstenrennmäuse nicht gleich wieder in sich zusammen. Papierstreifen oder Holzwolle (Verpackungsmaterial) sind die preisgünstigste Lösung.
Du wirst schnell herausfinden welche Ecke im Käfig als Toilette benutzt wird und einen Austausch häufiger braucht. Bei einem kleinen Käfig macht es allerdings keinen Sinn, nur einen Teil der Einstreu zu entnehmen.


menue up    Plospan (Markenname)

Plospan Einstreu für die Rennmaus

Beinahe staubfreie Einstreu, ursprünglich hergestellt für wertvolle Pferde. Eine Irritationen der Atemwege soll vermieden werden. Daher eignet sich diese Einstreu auch für das Rennmausterrarium.

Die Einstreu ist auch in kleinen Packungsgrößen für Nager erhältlich. Im Onlineversand fand ich ein Angebot von 64 Liter zum Preis von 4,19 Euro.



menue up    Staubentwicklung

"Hallo ich wollte fragen ob das Streu also der Staub der vom Streu aus geht für mich in meinem Schlafzimmer gefährlich ist. In den Plastikbeuteln steckt doch immer wieder sehr viel feines Sägemehl."
Ich habe auch schon festgestellt das es jetzt, wo mein Terrarium im Wohnzimmer steht, viel staubiger ist als vorher. Allerdings bemerkte ich auch, das es Unterschiede in der Qualität (und beim Preis) von Kleintierstreu gibt. Leider sieht man vor den Einkauf nicht immer, wie viel Staub in der gepressten Einstreu steckt.

Wenn man keinen Ärger mit der Lunge oder den Bronchien hat, ist der feine Staub bei regelmäßigem Saugen kein Problem. Wenn Du Allergiker bist, macht die zusätzliche Belastung durch den feinen Staub sicher Ärger. Tägliches Staubsaugen sollte aber zu Deinen täglichen Pflichten gehören.

Möchte man die übermäßige Staubentwicklung vermeiden, sollte man sich auf Hanfeinsteu festlegen. Diese Einstreu ist staubfrei. Eine Alternative wäre Papierschnipselstreu oder Papierwolle. Info zur Hanfstreu findet man unter der Nummer 1, Papierflocken und Papierwolle unter Nummer 17 und 18. Natürlich muss man sich ein wenig umschauen um diese spezielle Einstreu zu finden. Nicht jeder Zooladen führt sämtliche hier aufgeführte Streu.


   Meine Empfehlung für Stauballergiker

Spielstreu Einstreu für Rennmäuse
Spielstreu
Papierwolle Einstreu für Rennmäuse
Papierwolle
Papierflocken Einstreu für Rennmäuse
Papierflocken
Hanfstroh Einstreu für Rennmäuse
Hanfstroh
Plospan Einstreu für Rennmäuse
Plospan
 



 

menue up 03  Weichholzspäne Hobelspäne

 Hobelspäne

Hobelspäne fallen in der Schreinerei und in Sägewerken an werden aber auch als Rohstoff für die Spanplattenindustrie und für die Pelletierung gezielt erzeugt. In allen Betrieben die Holz schneiden kann man Späne bekommen. Je nach Holzart beinhalten sie Rindenanteile. Eine Einstreu aus Weichholzspänen wäre eine Alternative. Beim Zernagen entsteht nur wenig feiner Staub, der sich in den Atemorganen festsetzen könnte. Nachteil: Oft steckt schon im Verpackungssack eine Menge Staub und Sägemehl.

 





Ungeeignete Einstreu

Einige Materialien kann ich als Einstreu nicht empfehlen!


Sand Vogelsand Katzenstreu Gartenerde Pellets

 

menue up 05  Sand / Vogelsand    nicht geeignet

 Quarzsand

Sand der in seinen Bestandteilen aus kleinen Quarzen besteht, kann Flüssigkeit nicht wirklich aufnehmen, sondern klumpt nur zusammen. Vogelsand sollte aus Muschelgrit hergestellt sein. Vogelsand scheint hygienischer wegen des Duftmittels das oft beigemischt ist. Ich halte das für Augenwischerei. Beim Vogelsand mit einen Beimischung von Anis stört der Anisgeruch die feinen Nasen der Rennmäuse nur.
Querverweis:  Sandbad für die Fellpflege

 

Eine Einstreu lediglich aus Sand ist nicht in Ordnung. Im Sand können die Mäuse keine Tunnel und Höhlen bauen weil alles sofort zusammenfällt. Einige Rennmaushalter nehmen Sand ganz zuunterst und füllen mit Kleintierstreu auf.


 

menue up 06  Katzenstreu    nicht geeignet

 Katzenstreu

Katzenstreu besteht meistens aus Tonmineralen, die durch die poröse Struktur sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen können. Katzenstreu sollte ohne chemische Zusätze sein. Das trifft nur für Bio-Steu zu, welches aus rein pflanzlichen Rohstoffen hergestellt und für Mensch und Tier völlig ungiftig ist. Auch die Entsorgung ist unproblematisch, weil das Bio-Katzenstreu ohne Bedenken in den Kompost gegeben werden kann.

 

Immer wieder hört man die Frage ob man Katzenstreu unter die Einstreu mischen soll. Als Käfigfüllung zum Buddeln und Gänge bauen ist es nicht geeignet. Graben in der Katzenstreu macht den Wüstenrennern keinen Spaß. Als Beimischung würde ich Katzenstreu ebenfalls nicht nehmen.


Keine Streu mit chemischen Zusätzen!

Katzenstreu mit chemischen Zusätzen nimmt die Feuchtigkeit auf und löst (abhängig vom Produkt) eine chem. Reaktion aus, die der Geruchsbelästigung entgegenwirkt. Von Katzenstreu bin ich nicht überzeugt. Solche Streu enthält oft Chemikalien und wäre beim Verzehr (Anknabbern) nicht gut für die Rennmäuse. Weitere Nebenwirkung: Der für Mäusenasen starke, fremde Geruch könnte Rivalitäten auslösen.

Außerdem sehe ich bei Rennmäusen wegen der geringen Menge von Urin, keine Notwendigkeit für den Einsatz von geruchbindenden Mitteln. Wegen der Geruchsbelästigung Katzenstreu zu nehmen ist also nicht notwendig. Denn auch ohne Katzenstreu riecht man Rennmäuse bei regelmäßiger Käfigreinigung kaum.


 

menue up 07  Erde Gartenerde    nicht geeignet

 Gartenerde

Ich habe schon einmal darüber nachgedacht, ob ganz gewöhnliche Erde für Rennmäuse nicht interessant sein könnte. Bitte bedenke, dass in normaler Gartenerde natürlich Insekten, Keime und Pilze enthalten sind. Auch Gartenerde aus dem Handel ist nicht besser und kann sogar Beize und Dünger enthalten. Eine Möglichkeit Keime abzutöten bietet sich im Backofen. Dort kann man die Erde einige Zeit bei hohen Temperaturen 'behandeln'. Dabei wird der Erde auch Feuchtigkeit entzogen und die Schimmelbildung vermieden.

 

Gartenerde gehört nicht in den Rennmauskäfig. Von einer Einstreu aus Gartenerde oder vom Zusatz Gartenerde rate ich ab. Gefahren: Schimmel, Pilze, Sporen, Keime, Insekten, chem. Zusätze (Dünger). Ähnliches gilt übrigens für Torf.




menue up 08  Pellets    nicht geeignet

Pellets Einstreu für die Rennmaus

Pellets

Aus Holz und Sägeabfällen gepresste Nuggets. Solche harten Pellets empfehle ich als Einstreu nicht und sehe darin auch keinen Wert als Nagematerial!

Pellets halte ich für nicht geeignet! Viel zu hart und eine so große Notwendigkeit Flüssigkeiten aufzusaugen besteht bei Rennmäusen nicht.

 

 



Zusätze und Beimischungen zur Einstreu

Die Grundeinsteu kann man mit anderen Materialien mischen


Außer Holzwolle und Papier kann man unterschiedliche Zusätze zur Kleintierstreu hinzugeben: Hanf, Kokosfasern, Textilfasern (Nistmaterial Exoten), Heu, Stroh, Hobelspäne und diverse Fertigmischungen, z.B. Waldboden. Nicht zu vergessen: In 3 cm breite Streifen gerissenes Papier von der Küchenrolle ist immer noch eine gute und preiswerte Lösung.

Heu + Stroh Reisstroh Maisstroh Holzwolle
Waldboden Carefresh Baumwollschoten Holzwolle
Exotenstreu Spielstreu Kokosfasern Papierflocken
Papierwolle Zeder Überstreu    


Ich habe eine separate Seite mit einer vollständigen Übersicht von Materialien zur Beimischung und zusätzlichen Tipps zusammen gestellt!  Zusätze und Beimischungen zur Einstreu




menue up 08  Heu und Stroh  Gefahr der Einschleppung von Parasiten!

Heu Einstreu für Rennmäuse
Heu Einstreu
Heu Einstreu für Rennmäuse
Heu Einstreu
Wiesenheu Einstreu für Rennmäuse
Wiesenheu Einstreu
Wiesenheu Einstreu für Rennmäuse
Wiesenheu Einstreu
Heu Einstreu für Rennmäuse
Heu Einstreu
Heu gepresst Einstreu für Rennmäuse
Heu gepresst
Reisstroh Einstreu für die Rennmaus
Reisstroh
Stroh Einstreu für die Rennmaus
gewöhnliches Stroh
Heu Einstreu für die Rennmaus
gewöhnliches Heu
 

Heu und Stroh ist nicht nur eine gute Zumischung zur gewöhnlichen Einstreu, es schafft auch noch Beschäftigung. Im Zoohandel wird Heu und Stroh in kleinen Pressballen oder Beuteln angeboten. Auf den Packungen einiger Hersteller wird auf Milbenfreiheit hingewiesen. Nun könnte man ja auch Heu oder Stroh beim Bauern besorgen. Eine Hand voll gibt der Bauer gerne kostenlos ab.

In Heu und Stroh können Milben 'wohnen'. Davon ist eigentlich sogar auszugehen wenn es vom Bauernhof kommt und schon länger gelagert wurde. Also Mitgebrachtes erst (im Plastikbeutel) für 24 Std. in den Gefrierschrank, sicherheitshalber.

Mit unbehandeltem Heu oder Stroh besteht die Gefahr Milben in das Terrarium zu transportieren. Solche Fälle häufen sich in der letzten Zeit. Die mit bloßem Auge nicht erkennbaren Tierchen, können zu schlimmen Plagegeistern werden und wird man nur schwer wieder los. Folge: Parasitenbefall mit Juckreiz, Kratzen und in schlimmen Fällen Entzündungen.

Unbehandeltes Stroh oder Heu gibt's für meine Mäuse nicht wenn ich mir nicht absolut sicher bin, ob alles milbenfrei ist. Also verzichte ich im Zweifelsfall auf Heu oder Stroh, besonders wenn es vom Feld oder Bauernhof stammt! Gegenmaßnahmen: Siehe nächster Abschnitt.




   Einschleppung von Parasiten vermeiden

Wenn Du als Material zur Stabilisierung statt Holzwolle lieber Heu oder Stroh verwenden möchtest bedenke, das diese preisgünstigere Möglichkeit auch Gefahren birgt. Besonders dann, wenn du Heu oder Stroh vom Bauernhof oder aus der Natur verwendest.


Mit Heu oder Stroh können Milben in das Terrarium verbracht werden. Diese Fälle häufen sich in der letzten Zeit. Das bedeutet: Unbehandeltes Heu oder Stroh nicht in das Terrarium geben. Auch beim Heu aus dem Zoohandel ist man nie sicher, ob alles milbenfrei ist.


Unbehandeltes Heu oder Stroh nicht in das Terrarium geben. Auch beim Heu aus dem Zoohandel ist man nie sicher, ob alles milbenfrei ist.
Abhilfe: Zur Sicherheit Heu und Stroh vorher immer für 24 Stunden bei minus 18 Grad in die Gefriertruhe! Das sollten die Milben nicht überleben.


Unbehandeltes Heu oder Stroh nicht in das Terrarium geben. Auch beim Heu aus dem Zoohandel ist man nie sicher, ob alles milbenfrei ist.
Alternative Methode zur Gefriertruhe: Zur Sicherheit Heu und Stroh immer für einige Minuten bei ungefähr 90 Grad in den Backofen!


Achtung Brandgefahr! Heu und Stroh im Backofen nur bei niedrigen Temperaturen ausschließlich mit Genehmigung der Eltern und unter ständiger Beobachtung.

Die Zündtemperatur von Stroh liegt bei etwa 250 - 300 Grad Celsius.
Die Zündtemperatur von Heu liegt bei etwa 260 - 310 Grad Celsius.




menue up 09  Reisstroh + Maisstroh

Maisstroh Einstreu für die Rennmaus

Maisstroh fällt nach der Ernte von Körnermais an. Maisstroh ist als Zusatz zur Einstreu gut geeignet. Als Beimischung zu Kleintrierstreu verhindert Maisstroh ein Zusammenbrechen von Höhlen und Tunneln. Außerdem sehen die Renner darin ein begehrtes Nagematerial und Material zum Auspolstern des Schlafnestes.

Aus Maisstroh werden übrigens auch Taschen und Teppiche geflochten.

 


menue up 10  Holzwolle

Holzwolle

Holzwolle ähnelt einem abgedrehten Span bei der Metallbearbeitung, nur das es sich um einen ganz feinen Holzspan von 'unendlicher' Länge handelt. Sehr gut geeignet um Stabilität in die Einstreu zu bringen.

Rennmäuse lieben Holzwolle!

Quellen: Dort wo Geschirr verkauft wird gibt es Holzwolle als Verpackungsmaterial. Einfach freundlich nachfragen.

 


menue up 11  Waldboden  (Zusatz und Überstreu)

Waldboden Fertigmischung

Eine Fertigmischung wäre z.B. Waldboden. Der Beutel enthält Holzstückchen, Rinde, Nadelholzspäne und Kiefernnadeln.

Ein ähnliches Produkt ist Heide-Überstreu welches ebenfalls Späne und Borke aber zusätzlich Moos enthält.

 
Waldboden Einstreu Mongolische Rennmäuse
Waldboden
Waldboden Einstreu Mongolische Rennmäuse
Waldboden
 


menue up 12  Carefresh [Markenname]

Carefresh Einstreu

Abfallprodukt aus der Papierherstellung, flockige Masse. Carefresh ist ein Markenname und wird als Einstreu für Kleintiere und Nager angeboten. Es handelt sich um fasrige Flocken, die bei der Papierherstellung als Abfallprodukt ausgesondert werden, weil noch zu viele grobe Holzfasern enthalten sind.

Wer in der Nähe von Blankenstein /Thüringen) wohnt hätte die Möglichkeit an der dortigen Papiermühle solche Flocken besorgen zu können.

 
Spielstreu Einstreu Mongolische Rennmäuse
Carefresh
Spielstreu Einstreu Mongolische Rennmäuse
Carefresh
 

Offenbar ist Carefresh im englischsprachigen Raum bekannter als in Österreich oder Deutschland. Ich habe Angebote gefunden, wo ein 50 Liter Beutel für etwa 13 Euro verkauft wird. Die kleineren Packungsgrößen scheinen recht teuer zu sein.

Ich halte es für angebracht, Carefresh der üblichen Kleintierstreu oder dem Hanfstroh beizumischen, um ein wenig Festigkeit für den Tunnelbau zu erreichen (ähnlich wie mit Baumwollschoten). Tunnel in normaler Einstreu brechen ja immer wieder zusammen, wenn man keine Papierstreifen untermischt.

Mit Genehmigung von Zooplus, (Datum 15.06.2009)
darf ich hier von der Zooplus-Webseite zitieren:


Produktbeschreibung bei Zooplus:

Carefresh kann maximal das Dreifache seines Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen und ist daher dreimal so langlebig wie konventionelle Einstreu. Sie ist staubfrei und hypoallergen, hygienisch und wurde einer Wärmebehandlung unterzogen, um das Wachstum von Bakterien und Schimmelpilzen einzudämmen. Sie ist außerdem umweltfreundlich - es werden keine Bäume gefällt für die Herstellung dieser Einstreu. Die Einstreu gibt es im 10 Liter Gebinde (6,6 Liter im komprimierten Zustand). Material: Cellulose.

Die Vorteile von Carefresh auf einen Blick:

  • Beseitigt Uringerüche
  • Ruft keine allergischen Reaktionen hervor
  • Leichte Reinigung
  • Staubfrei
  • Sehr saugfähig - saugt mehr als das Dreifache seines Gewichtes an Feuchtigkeit
  • Umweltfreundlich - für die Herstellung von Carefresh wurden keine Bäume gefällt
  • Reicht zwei Mal so lange wie herkömmliches Streu
  • Sicher & hygienisch - wärmebehandelt um die Bildung von Bakterien und Pilzen zu hemmen
  • Nicht aus Recycling-Papier hergestellt - keine Verunreinigungen durch Tinte, Ton oder Chemikalien
© Zooplus Carefresh




menue up 13  Baumwollschoten

Baumwollschoten

Baumwollschoten

Baumwollschoten sind aufgebrochene Baumwollfrüchte.

Einige Rennmaushalter schwören auf Baumwollschoten. Ich habe das auch schon ausprobiert und streue ab und an eine Ecke des Terrariums mit Baumwollschoten ein. Am preisgünstigsten ist ein 50 Liter Sack

 
Baumwollschoten Einstreu Mongolische Rennmäuse
Baumwollschoten
Baumwollschoten Einstreu Mongolische Rennmäuse
Baumwollschoten
Baumwollschoten Einstreu Mongolische Rennmäuse
Baumwollschoten
 


menue up 14  Exotenstreu

Exotenstreu

Exotenstreu ist als Zusatz zur Einstreu gut geeignet. Es besteht aus kleinen Holzstückchen (ca. 1 cm). Den eigentlichen Zweck als Einstreu erfüllt Exotenstreu neben der optischen Aufwertung. Exotenstreu ist natürlich auch ein gutes Nagematerial (wenn sich die Tiere dafür interessieren).

 


menue up 15  Spielstreu

Spielstreu Einstreu für die Rennmaus

Spielstreu ist als Zusatz zur Einstreu gut geeignet. Es besteht aus starken Papierstreifen, die wie eine Ziehharmonika gefaltet sind. Spielstreu wird von meinen Mäusen als Nagematerial gesehen und auch zum Auspolstern des Schlafnestes genutzt.

 
Spielstreu Einstreu Mongolische Rennmäuse
Spielstreu
Spielstreu Einstreu Mongolische Rennmäuse
Spielstreu
Spielstreu Einstreu Mongolische Rennmäuse
Spielstreu
 


menue up 16  Kokosfasern

Kokosfasern Einstreu für die Rennmaus

Als Kokosfasern werden die Fasern bezeichnet, die aus der äußeren Umhüllung der Kokosnuss gewonnen werden.

Kokosfasern sind als Zusatz zur Einstreu gut geeignet. Kokosfasern werden von meinen Mäusen als Nagematerial gesehen und auch zum Auspolstern des Schlafnestes genutzt.

 


menue up 17  Papierflocken

Papierflocken Einstreu für die Rennmaus

Papierflocken sind als Zusatz zur Einstreu geeignet. Als Beimischung zu Kleintrierstreu verhindern Papierflocken ein Zusammenbrechen von Höhlen und Tunneln. Außerdem sehen die Renner darin ein begehrtes Material zum Auspolstern des Schlafnestes.

 
Papierflocken Einstreu Mongolische Rennmäuse
Papierflocken
Papierflocken Einstreu Mongolische Rennmäuse
Papierflocken
Papierflocken Einstreu Mongolische Rennmäuse
Papierflocken
 


menue up 18  Papierwolle

Papierwolle Einstreu für die Rennmaus

Papierwolle ist als Zusatz zur Einstreu gut geeignet. Als Beimischung zu Kleintrierstreu verhindert Papierwolle ein Zusammenbrechen von Höhlen und Tunneln. Außerdem sehen die Renner darin ein begehrtes Nagematerial und Material zum Auspolstern des Schlafnestes. Die Beigabe von Papierwolle zur üblichen Einstreu ist außerdem ein Mittel zur Beschäftigung der Rennmäuse.

 
Papierwolle Einstreu Mongolische Rennmäuse
Papierwolle
Papierwolle Einstreu Mongolische Rennmäuse
Papierwolle
Papierwolle Einstreu Mongolische Rennmäuse
Papierwolle
 


menue up 19  Zeder Überstreu

Zeder Überstreu Einstreu für die Rennmaus

Zeder Überstreu ist als Zusatz zur Einstreu und Überstreu gut geeignet. Ich verwende Zeder Überstreu als Beimischung zu Kleintrierstreu oder Hanfstroh. Außerdem sehen meine Renner darin ein begehrtes Nagematerial. So ist die Beimischung von Zeder Überstreu eine gute Vorbeugung gegen Langeweile.

 
Zeder Überstreu Einstreu Mongolische Rennmäuse
Zeder Überstreu
Zeder Überstreu Einstreu Mongolische Rennmäuse
Zeder Überstreu
Zeder Überstreu Einstreu Mongolische Rennmäuse
Zeder Überstreu
 

 

up    Querverweis: Einstreumischung für den Tunnelbau


Gewöhnliche Kleintierstreu alleine ist für die Rennmaus nicht immer ideal. Rennmäuse möchten in der Einstreu buddeln, Tunnel graben und wühlen. Eine Kombination verschiedener Materialien zumindest für die Tunnelecke, wäre eine gute Wahl. ⏵Verfahrensvorschlag für die Untermischung

Auf die Zusammensetzung kommt es an. Ich habe schon viel experimentiert um die richtige Mischung herauszufinden. Dabei wollte ich erreichen, dass die Tunnel nicht gleich zusammenbrechen und habe unterschiedliche Materialien gemischt.


Wenn du als Material zur Stabilisierung statt Holzwolle lieber Heu oder Stroh verwenden möchtest bedenke, das diese preisgünstigere Möglichkeit auch Gefahren birgt. Besonders dann, wenn du Heu oder Stroh vom Bauernhof oder aus der Natur verwendest.


Noch einmal: Häufig werden mit Heu oder Stroh Milben in das Terrarium verbracht. Diese Fälle häufen sich in der letzten Zeit. Das bedeutet: Unbehandeltes Heu oder Stroh nicht in das Terrarium geben. Auch beim Heu aus dem Zoohandel ist man nie sicher, ob alles milbenfrei ist.


Zur Sicherheit Heu und Stroh immer für 24 Stunden bei -18 Grad in die Truhe!







Keywords: Einstreu, Kleintierstreu, Weichholzspäne, Hanfstroh, Reisstroh, Heu, Stroh, Holzwolle, Waldboden, Kokosfasern, Exotenstreu, Spielstreu, Papierflocken, Papierwolle, Überstreu, Gartenerde, Vogelsand, Katzenstreu, Rennmäuse, mongolische, Wüstenrennmaus, Gerbils, Tierhaltung, Haustiere, Nagetiere, Käfig, Terrarium, Ausstattung, Zubehör, Wüstenrennmaus, Gerbils

Bildquellen Wikimedia Commons - Reisstroh: Green
Rennmaus

 Waldboden

Waldboden Einstreu-Zusatz

 Exotenstreu Beimischung

Exotenstreu Beimischung Einstreu

 Heu als Beimischung

Heu Einstreu

 Exotenstreu

Exotenstreu Einstreu Beimischung

 Holzwolle

Holzwolle Einstreu Beimischung

 Baumwollschoten

Baumwollschoten Einstreu

 Baumwollschoten

Baumwollschoten Einstreu

 Baumwollschoten

Baumwollschoten Einstreu

 Baumwollschoten

Baumwollschoten Einstreu


»  weitere Themen

Einstreu stabilisieren
Wasserflasche
Wasserflasche Spirale
Wasserflasche Befestigung
Badesand
Nestmaterial
Nagematerial
Leim an Pappröhren
Übersicht Fotos
Laufrad
Heuhöhlen
Holztunnel
Transportbox