Logo Gerbils-Crossing Gerbils-Crossing - Mongolische Rennmäuse - www.clickstart.de
Haltung Pflege Ernährung Unterbringung Zubehör Verhalten Krankheiten Bauanleitungen Fotos
Informationen für Rennmausbesitzer - Druckversion der Seite:

Durchfallerkrankungen, Gesundheit, Krankheiten, Rennmäuse, mongoloische, Wüstenrennmaus, Gerbils, Tierhaltung, Haustiere, Nagetiere, Gerbils, Crossing


Durchfallerkrankung der Rennmaus

Informationen zur Gesundheit und Krankheiten von Rennmäusen


Erfahrungen und Gesundheitstipps.
Die Informationen auf diesen Seiten ersetzen keinen tierärztlichen Rat!

Die Inhalte der Seiten wurden von tiermedizinischen Laien zusammen gestellt. Die Inhalte spiegeln lediglich Erfahrungen und Beobachtungen von Züchtern und Rennmausbesitzern wieder, erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und medizinische Fachkenntnis.


Rennmaus
Grünfutter (besonders aus der Natur) sollte immer gewaschen werden


   Flüssigkeitshaushalt - Info zur Gesundheitsfürsorge

Rennmäuse besiedeln Trockenregionen mit schwierigen Klimaverhältnissen. Sie haben daran angepasste Eigenschaften entwickelt, den Flüssigkeitsbedarf zu reduzieren. Das Verdauungssystem der Rennmäuse entzieht der Nahrung fast jegliches Wasser. Daher ist der Kot trocken und die Nieren produzieren nur ein paar Tropfen konzentrierten Urin.

Entsprechend gefährlich ist ein hoher Flüssigkeitsverlust!


up    Indikationen Anzeichen

Mäusekot ist normalerweise klein und kugelförmig. Die Oberfläche glänzt für kurze Zeit leicht feucht.

Bei einer leichten Durchfallerkrankung sieht man einen kleinen Rand von Feuchtigkeit um den Kot, vergleichbar mit dem Eiweiß rund um den Dotter eines aufgeschlagenen Hühnereis. In schlimmen Fällen ist der Kot breiig.
In schweren Fällen kann der Durchfall wässrig bis blutig sein. Die Maus zeigt Mattigkeit und wie bei jeder ernst zu nehmenden Krankheit hat sie ein struppiges Fell.

up    Ursachen einer Durchfallerkrankung

Darmparasiten
ungewaschenes Grünfutter
Störung der Darmflora
Infektionen


up    Maßnahmen bei einer Durchfallerkrankung

Bei einmaligem leichten Durchfall, Maus weiter beobachten. Nach der Ursache sollte aber geforscht werden.
Im akuten / schweren Fall, wenn der Durchfall länger andauert, ist ein rascher Arztbesuch notwendig. Der wird nötigenfalls ein Medikament verordnen. Einige Medikamente sind auch im Zoohandel / Versand erhältlich.

Ein starker Flüssigkeitsverlust ist für eine Rennmaus fatal. Der Grund dafür liegt im Stoffwechselsystem der Rennmaus, der normalerweise in der Lage ist der Nahrung nahezu jede Flüssigkeit zu entziehen.

Ein Medikament aus dem Versandhandel ist nur dann von Nutzen, wenn es bereits vorab bestellt und für den Notfall bereitgehalten wird.



up    Vorbeugung von Durchfallerkrankungen

Ausgewogene artgerechte Nahrung
alte Futterreste immer entfernen
Grünfutter immer gründlich waschen
Sauberkeit im Terrarium


up    Medikamente die bei Durchfall verabreicht werden:

Bene-Bac

Wirkungsweise: Bene-Bac enthält lebende, gefriergetrocknete Milchsäurebakterien, die natürlicherweise im gesunden Dickdarm vorkommen. Im Darm bilden diese Bakterien Milchsäure und andere antimikrobielle Substanzen. Der pH-Wert im Darm wird gesenkt und die Vermehrung pathogener Keime gehemmt. Milchsäurebakterien produzieren zur Förderung der Hauptflora Schleimsubstanzen, in die auch Immunglobuline eingebettet sind. Auf diese Weise stabilisiert Bene-Bac das Fließgleichgewicht der natürlichen Darmflora (Eubiose). Die Nährstoffabsorption wird verbessert und Verdauungsstörungen (Diarrhoe) begegnet.

(Quelle: www.tiershop.de)

Bene-Bac gibts als Pulver (wird eher von Vogelzüchtern verwendet) und als Gel in 1 g Tuben. 4 Tuben a 1 Gramm kosten etwa 9 Euro.

Verabreicht wird das Medikament bei Rennmäusen mit der Tubenspitze oder mit einer Injektionsspritze (ohne Nadel) in das Mäulchen der Rennmaus.

Dosis 0,1 Gramm (ein Zehntel der Tube)

Rennmaus


 weitere Themen

Haltung und Pflege
Verhalten der Rennmaus
Ernährung + Futter


 Rennmaus