Logo Gerbils-Crossing Gerbils-Crossing - Mongolische Rennmäuse - www.clickstart.de
Haltung Pflege Ernährung Unterbringung Zubehör Verhalten Krankheiten Bauanleitungen Fotos
Informationen für Rennmausbesitzer - Druckversion der Seite:

Schmerzen, Unwohlsein, Anzeichen, einer, Erkrankung, Gesundheit, Krankheiten, Rennmäuse, mongoloische, Wüstenrennmaus, Gerbils, Tierhaltung, Haustiere, Nagetiere, Gerbils, Crossing

HomeRennmaus WüstenrennmausGesundheit + Erkrankungen ⏵Schmerzen Unwohlsein Anzeichen

Schmerzen - Anzeichen einer Erkrankung

Informationen zur Gesundheit und Krankheiten von Rennmäusen


Erfahrungen und Gesundheitstipps.
Die Informationen auf diesen Seiten ersetzen keinen tierärztlichen Rat!

Die Inhalte der Seiten wurden von tiermedizinischen Laien zusammen gestellt. Die Inhalte spiegeln lediglich Erfahrungen und Beobachtungen von Züchtern und Rennmausbesitzern wieder, erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und medizinische Fachkenntnis.


   Anzeichen für Schmerzen

Wenn eine Rennmaus Schmerzen hat deutet das auf eine Erkrankung oder Verletzung hin. Beobachte deine Rennmäuse aufmerksam, besonders dann, wenn die Tiere bereits älter sind. Eine kranke Maus isoliert sich, versteckt sich oder sucht einen Platz im Freien (außerhalb des Schlafhauses) auf, was oft mit der erhöhten Körpertemperatur zusammenhängt.

Eine still dasitzende Maus, mit gesträubtem, aufgeplustertem Fell und rundem Rücken, manchmal mit leicht eingezogenem Kopf und halb geschlossenen Augen hat Probleme, fühlt sich unwohl oder hat Schmerzen.



Die Maus ist wenig aktiv
sie sitzt meist teilnahmslos da
sie hat ihre Augen halb geschlossen / geschlossen
das Fell ist 'aufgeplustert' oder struppig

   Maßnahmen

Nun gilt es rasch herauszufinden, wo die Ursache für das Unwohlsein deiner mongolischen Wüstenrennmaus liegt.


Suche nach Anzeichen einer Erkrankung oder Verletzung. Beobachte das weitere Verhalten, die Nahrungsaufnahme und Aufnahme von Flüssigkeit.
Wenn die Maus in letzter Zeit bereits Gewicht verloren hat, sollten die Nagezähne kontrolliert werden.
Ein kotverschmiertes Hinterteil lässt auf eine Durchfallerkrankung schließen.
Eine höhere Atemfrequenz und pulsierendes, heftigeres Atmen könnten Anzeichen für eine Atemwegserkrankung oder Lungenentzündung sein.
Nahrung sollte in erreichbarer Nähe angeboten werden. Zusätzlichen Stress durch unnötigen Herausnehmen vermeiden.
Beobachte, ob andere Mäuse die erkrankte / verletzte Maus intensiver pflegen und putzen oder ob sich aggressives Verhalten ankündigt.


Rennmaus


 weitere Themen

Haltung und Pflege
Ernährung + Futter
Verhalten der Rennmaus


  Rennmaus

Rennmaus