Rennmausseite Gerbils-Crossing
Haltung Pflege Ernährung Unterbringung Zubehör Verhalten Krankheiten Bauanleitungen Fotos
Informationen für Rennmausbesitzer - Druckversion der Seite Gerbils-Crossing

Kornkäfer und Reiskäfer

Vorratsschädlinge im Rennmausfutter

Reiskäfer

Kornkäfer oder Reiskäfer im Futter sind sicher die Ausnahme. Ich möchte euch nicht erschrecken oder bei euren Eltern eine Panik auslösen. Ich möchte euch einzig und alleine auffordern, Körnerfutter beim Kauf genau zu untersuchen und das Rennmausfutter möglichst in einer Plastikdose aufzubewahren. Dann kann ein Schaden, falls solche Schädlinge auftreten, begrenzt werden.

Siehe auch Lebensmittelmotten / Mehlmotten / Dörrobstmotten


 ⏶ Kornkäfer

Der Kornkäfer ist ein etwa vier Millimeter langer, braun bis schwarzer Käfer. Er kann nicht fliegen, da die Flügeldecken verwachsen sind. Er zählt zur Gattung der Rüsselkäfer. Die Larven sind weiß, haben keine Beine und besitzen eine verstärkte Kopfkapsel. Die Kornkäferlarven sind schwach gekrümmt (wie beim Engerling). Das Weibchen legt bis zu 200 Eier.

Die Larven leben etwa 2 bis 4 Monate im Innern der Körner. Ein Kornkäfer lebt oft länger als 2 Jahre. Der Käfer als auch die Larven ernähren sich, indem sie Getreidekörner von innen komplett auffressen.

Da die Entwicklung von Ei über Larve und Puppe zum Käfer etwa fünf Monate dauert, können Körnkäfer die als Eier in das Futter geraten sind, manchmal erst nach 5 Monten auftauchen!



 ⏶ Reiskäfer

Der Reiskäfer sieht ähnlich aus wie der Kornkäfer. Schlimm ist, dieser Käfer ist FLUGFÄHIG. Er kommt seltener in Getreidespeichern, aber dafür häufiger im Haushalt in Reis u.a. Lebensmitteln vor, weil er es gern wärmer mag. Seine Biologie ist dem Kornkäfer ähnlich. Nach der Eiablage entwickelt sich im Korn eine Larve. Die Larve verpuppt sich und nach etwa eineinhalb bis sechs Monaten schlüpft der fertige Käfer aus dem ausgehöhlten Korn.

Die stark unterschiedliche Schlupfzeit hängt von der Umgebungstemperatur ab. Außerdem erschwerend bei der Bekämpfung: Ein ausgewachsener Käfer kann monatelang ohne Nahrungsaufnahme überleben.



 ⏶ großes Entsetzen über krabbelnde Tierchen

Plötzlich tauchen kleine, krabbelnde Tierchen im Futter auf. Dann machen sie sich auch noch im Terrarium breit. Ungefähr 2 - 4 mm lang (incl. Rüssel), mit der Lupe erkennt man 6 Beine, einen kleinen Rüssel und 2 Fühler. Wahrscheinlich handelt es sich um Korn- oder Reiskäfer!

Eine Unterscheidung zwischen Kornkäfer und Reiskäfer ist leicht: Der 1. kann nicht fliegen der 2. schon (das ist schlimm).



Gegenmaßnahmen

Umherkrabbelnde Käfer aufsaugen. Staubsaugerbeutel, Einstreu und sämtliches Futter wegwerfen! Eine in Getreidesilos übliche Bekämpfung durch Begasung kommt in Wohnräumen ja nicht in Frage.

Chemische Mittel musste ich bei meiner Bekämpfung nicht einsetzen, da es sich um krabbelde Kornkäfer handelte die nicht fliegen können. Ich habe eine Sperre aus ganz 'fies' haftendem Klebeband am Boden der Küchentür verlegt (Klebeseite oben) und damit eine Sperre in Richtung Küche eingerichtet. Alle anderen Käfer habe ich innerhalb einer Woche mir dem Staubsauger 'einfangen' können (siehe unten).



 ⏶ Eigene Erfahrung mit Futterschädlingen

Selbst hatte ich einmal das Pech die Viecher erst nach Tagen zu bemerken. Gott sei Dank "nur" Korn- und keine Reiskäfer. Eine verschweißte Futtertüte im Schrank war von den lieben Zeitgenossen durchbohrt worden und ich sah lange Kolonnen im Wohnzimmer umher marschieren. Immer an der Wand lang, eigenartigerweise im Uhrzeigersinn oder wenn es nicht mehr weiter ging, an der Wand hoch. Durch diese Eigenart konnte ich die Kornkäfer leichter auffinden nach ca. einer Woche den letzten einfangen. Ich habe daraus gelernt, Futter nur noch in Plastikdosen mit dicht schließendem Deckel aufzubewahren.


 ⏶ Das Rennmausfutter genau kontrollieren

Dem frisch gekauften Futter kann man nicht ansehen, ob Eier oder Larven der Käfer im Inneren der Körner stecken. Da müsste man schon mit der Lupe die winzigen Löcher in den Körnern suchen, die von den Weibchen gebohrt wurden. Erst später, wenn die Kornkäfer auf dem Futter herumkrabbeln ist man alarmiert.

Ein üblicher Test aus der Getreidelagerung ist der Schwimmtest. Dazu werden Proben des Getreides in einen Behälter mit Wasser geschüttet. Weil ausgehöhlte Körner an der Wasseroberfläche schwimmen, wäre das ein Nachweis für Korn- und Reiskäfer.


Tipp von Bea aus Wien

Schädlinge im Körnerfutter

Habe oft die grauslichen Motten und Käfer im Futter gehabt. Leicht vermeiden lässt es sich, wenn man die frisch gekauften Verpackungen für 24 Stunden tiefkühlt, danach auftauen lässt (auftauen nicht in Dosen, da sonst Schimmelgefahr). Somit werden Larven, Eier und dgl. gleich einmal 'gemurkst' und das Futter bleibt frisch!


 ⏶ Was hatte ich falsch gemacht?

Ich hatte das Futter nicht in fest verschließbaren Behältern aufbewahrt. Dabei wäre ein Glas mit Schraubdeckel auch völlig ungeeignet gewesen. Futter gehört in einen Behälter mit dicht schließendem Deckel (am besten mit Gummidichtung) wie bei einer Gefrierdose.

Ich hatte das Futter viel zu lange aufbewahrt oder Futter eingekauft, das bereits sehr lange gelagert war. Gerade bei den offenen Futtertheken im Fachhandel kann man nicht ausschließen, dass das Körnerfutter (zumindest Anteile davon) schon ziemlich lange im Laden sind..


 ⏶ Regeln für die Aufbewahrung von Rennmausfutter

Futter nur in kleinen Mengen einkaufen. Wenn möglich auf das Verpackungsdatum achten. Im Zooladen Augen auf! Wenn dort bereits Motten und Käfer zu sehen sind, gibt es möglicherweise auch Eier im Futter.


Futter gehört immer in fest verschließbare Behälter. Plastiktüten, beschichtete Folien und Behälter mit Schraubdeckel sind kein Schutz vor Verbreitung der Plagegeister. Larven und Käfer beißen sich ohne Probleme durch oder kriechen zwischen Glas und Deckel.








 ⏶ Informationen im Web

Weitere Informationen und Fotos zu Futter- schädlingen finden Sie bei Wikipedia. Dort wurde ich auch für die oben verwendeten Fotos fündig. Links zu Wikipedia-Seiten: Wikipedia Kornkäfer
Wikipedia Dörrobstmotte
Wikipedia Mehlmotte
Wikipedia Reiskäfer
Wikipedia Brotkäfer



 ⏶ ❯  Lebensmittelmotten - Mehlmotten

Plötzlich findet man im Futtervorrat kleine “Gespinste” oder Larven. Wahrscheinlich handelt es sich um Lebensmittelmotten. Befallenes Futter gehört in den Müll, es kann beim Verzehr Durchfall erregen.


❯  Trinkwasserbedarf der Rennmäuse

Frei lebende Gerbils trinken recht wenig und decken ihren Flüssigkeitsbedarf in der Natur mit der Futteraufnahme. Für die Käfighaltung mag das aber nicht unbedingt zutreffen. Daher sollte man eine Wasserflasche als Tränke in den Käfig hängen.


❯  Futter-Beigaben und Leckerbissen für Rennmäuse

Hochwertiges Rennmausfutter ist recht teuer. Durch Beimischung von günstig eingekauftem Futterzusatz kann man ein gleichwertiges Rennmausfutter mit geringerem Kostenaufwand selbst mischen / herstellen.


 ⏶  ❮  Startseite der Rubrik Ernährung

Über diesen Zurück-Link gelangen Sie zur Startseite der Rubrik "Ernährung". Im Fußbereich der Seite finden Sie eine Auflistung der Unterseiten. Interessant für Nutzer von Mobilgeräten, bei denen das Untermenü nicht angezeigt wird.






Rennmaus

 Futtertheke

Futtertheke

 Aufbewahrung

Futter fest verschlossen aufbewahren


»  weitere Themen

Vorratsschädlinge Übersicht
Lebensmittelmotte

Wasserflasche Befestigung
Wasserflasche Nagerschutz
Leas Nagerschutz
Hirsekolben