Logo Gerbils-CrossingGerbils-Crossing - Mongolische Rennmäuse - www.clickstart.de
Haltung Pflege Ernährung Unterbringung Zubehör Verhalten Krankheiten Bauanleitungen Fotos
Informationen für Rennmausbesitzer - Druckversion der Seite:

Terrarium, Lebensraum, Wüstenrennmaus, Standort, Rennmäuse, mongoloische, Wüstenrennmaus, Gerbils, Tierhaltung, Haustiere, Nagetiere

HomeRennmaus WüstenrennmausUnterbringung Käfig + Terrarium ⏵Terrarium ohne Abdeckung

Rennmaushaltung ohne Terrarienabdeckung

Erfahrungsbericht von Lisa


Rennmaus Terrarium als Dekoration

Auf meiner Seite 'Sinnesorgane der Rennmaus' beschreibe ich die Unfallgefahr durch das wenig ausgeprägte 3D-Sehen. Ich behauptete: Eine Abdeckung oben ist notwendig.


up    Lisa hat andere Erfahrungen gemacht  -  ihr Bericht

Jetzt möchte ich meine Erfahrungen zurückgeben und vielleicht findest du die Zeit und den Platz etwas davon einzubauen. Meine wichtigste Erfahrung betrifft die Abdeckung des Terrariums, oder eher das Weglassen einer Abdeckung:

Ich war sehr skeptisch was Drahtdeckel anging (Gefahr des Hängenbleibens, etc). Daher habe ich anfangs mein 100x40x52 Terrarium mit Sperrholzplatten mit Löchern abgedeckt. Nur nahm diese Abdeckung sehr viel Licht aus dem Terrarium und ich machte mir schnell Sorgen um die ausreichende Belüftung. Zudem hingen beide immer wenn sie dran kamen neugierig mit den Nasen in den Löchern, weil sie wissen wollten was außerhalb ist.


up    Haben Rennmäuse Höhenangst?

Die beiden Mäuse haben bei meinen Arbeiten am Terra schnell den Deckel als Aussichtspunkt genutzt und sind unter Aufsicht vorsichtig oben drauf herumgetapst. Dabei haben sie über die Kanten in die "Tiefe" gespäht und wurden von mir vorsichtig mit der flachen Hand zurückgewiesen. Sie waren da etwa 2 Monate alt.

Ich hatte mehrfach gelesen, dass Rennmäuse keine Höhenangst kennen. Meine beiden haben mehr oder weniger von Anfang an Höhen kennen gelernt - auf dem Terrariendeckel oder beim Auslauf auf dem Esstisch (schön begrenzter Platz und mit zwei Mann drumherum kann man gut aufpassen, dass keiner springt - nur die Stühle so nah ranschieben, dass die nicht als Brücke nach unten dienen).


up    Mäuseleben ohne Terrariendeckel

Da sie nie Anstalten machten, irgendwo herunter zu springen was höher als 40cm war (Tisch auf Stuhl), wurden die Terrariendeckel sehr schnell ausgemustert und stattdessen drei Ebenen aus Pappelholz auf Besenstielsäulen ins Terra eingezogen. Der Abstand von der obersten Ebene zum Glasrand bildet eine etwa 6 cm hohe Balustrade.



Das Terra steht auf einem 80 cm hohen Regal, sodass die Absturzhöhe bei etwa 1,30m liegt. Sie stehen oft auf der obersten Ebene, mit den Pfoten auf der Balustrade und schnuppern ins Umland (besonders gern wenn ihre Menschen grade essen). Sprungversuche hat es in über einem Jahr nicht gegeben, weshalb auch nachts längst keine Deckel mehr aufgelegt werden.



Eine Weile lang hatte ich einen langen Karton, der als Treppe zwischen Tisch und Terrarium herhielt. Pünktchen, der Wagemutige, hat sich auch tatsächlich nach ein bisschen Locken und Rufen durch das Wurmloch getraut (bei Anton musste man mit Umsetzen nachhelfen, aber er hat dann auch mitgemacht). Ich hatte innen mit einem Messer Querstreben reingeschnitten, weil ihm die Pappe sonst zu rutschig und steil war.



Anfangs ist er immer wieder nach oben ins Terra rausgeklettert und hat sich versichert, dass er wirklich noch nach Hause kann. Später ist er über den Tisch gewetzt und hat nur ab und zu noch geguckt, dass die Treppe noch da ist (und dass sie auch noch nach Hause führt, s. Foto 3).

Inzwischen habe ich an das große Terrarium ein kleineres 80x30x30 angebaut (s. Foto unten). Der Karton auf dem Foto ist durch eine Weidentreppe ersetzt und im kleinen gibt es inzwischen auch zwei Holzetagen. Das große Terrarium hat noch Reste einer anfänglichen "Umzäunung" es hat eine Rückwand aus Holz und eine Seitenwand aus Plexiglas. Die vorderen Wände sind sehr bald wieder rausgeflogen, weil sie auch nicht vernünftig zu befestigen waren. Da links neben dem Terrarium eine Efeutute steht, die bis zur Decke aufgebunden ist, bleibt die Seitenwand sicherheitshalber drin - nicht dass da mal einer Tarzan spielt ...




up    Klare Regeln für das Miteinander

Ich hatte Anfangs Sorge dass beide auf die Idee kommen, aus dem kleinen Terra auf das Regal zu springen (30 cm ist ja nicht hoch). Aber es hat noch keiner entsprechende Anstalten gemacht. Sie haben nur die anfangs eingesetzte Plexiglasvorderwand bearbeitet und rausgeworfen, weil sie Ihnen die Schnuppersicht nach draußen verwehrt hat. Ich finde die offenen Terrarien haben unser Zusammenleben viel harmonischer gemacht, weil man unkompliziert mal eben "Guten Tag" sagen, Futter reichen oder kontrollieren kann ob es ihnen gut geht. Es gibt auch ein ungeschriebenes Gesetz zwischen Anton und mir, welches besagt:

Die obere Etage darfst du betreten (mit den Händen), die unteren nicht!

Die Badewanne darf ich rausnehmen, aber bei allem anderen werde ich gebissen. Unter der Oberfläche ist halt Mäuserevier, oben drauf ist Mäuse-Mensch-Kontaktzone. Das hat vor allem bei Anton dafür gesorgt, dass er deutlich zahmer geworden ist. Schließlich kann er jetzt sagen: "Lass mich in Ruhe! Ich gehe jetzt und du folgst mir nicht" (dafür sind die Durchgänge eh zu eng und verwinkelt). Pünktchen war eh von Anfang an sehr zahm und zutraulich. Beide kommen inzwischen angelaufen, wenn man sie lockt und leise auf die oberste Etage klopft und lassen sich so zum Beispiel auch auf die Waage dirigieren.

Fazit ist nach der langen Geschichte:
Es ist möglich, Rennmäuse auch ohne Abdeckung zu halten und bietet viel mehr Kontakt zwischen Mensch und Maus, ohne dass irgendwer sich belästigt fühlt. Voraussetzung ist, dass die Mäuse früh höhensensibilisiert werden und das Terrarium ausreichend hoch steht.  Lisa





up    Sinnesorgane der Rennmaus

Die Mongolische Rennmaus kann sich im täglichen Tagesablauf bei der Futtersuche und Umgehung von Hindernissen auf gut ausgebildete Sinne verlassen. Bei der Erkennung von Familienmitgliedern ist vor allem ihr Geruchssinn wichtig.


up    Mäusetreppen - Bauanleitungen

Wie kommt deine Maus in das Obergeschoss? Natürlich kannst du deiner Rennmaus einen kurzen Sprung ohne weiteres zutrauen. Wenn es aber größere Höhenunterschiede sind oder deine Maus älter wird, muss eine Aufstiegshilfe her. Ich habe mehrere Vorschläge


up    Terrarien oder Käfige verbinden

Möchte man zwei Terrarien verbinden gibt es oft Probleme bei der praktischen Umsetzung. Es bieten sich mehrere Möglichkeiten, die aber alle nicht leicht umzusetzen sind. Schließlich kann man Seitenwände aus Glas nicht ohne weiteres anbohren.


up    Abdeckung für das Rennmausterrarium herstellen

Wenn Du ein Aquarium als Terrarium benutzt könnte es notwendig sein oben eine Abdeckung aufzulegen. Natürlich soll das Terrarium nicht luftdicht abgeschlossen werden. Luftzirkulation ist notwendig, sonst heizt sich der Glaskasten auf wie ein Treibhaus.


up    Draht - Bleche - Lochplatten

Ein wichtiger Aspekt ist die Belüftung (Luftzirkulation) für das Terrarium. Für die Zuluft- und Abluftöffnung (falls erforderlich) sind Lüftungsbleche und Lochplatten geeignet. Das gilt selbstverständlich auch für die (abnehmbare?) Abdeckung oben.






Keywords: Terrarium, Terrarienabdeckung, Wüstenrennmaus, Lebensraum, Standort, Rennmäuse, mongoloische, Wüstenrennmäuse, Gerbils, Tierhaltung, Haustiere, Nagetiere
Rennmaus

 Terrarium für Rennmäuse

Rennmausterrarium als Dekoration

 Terrarium für Rennmäuse

Terrarium (Aquarium mit Abdeckung)

 Terrarium für Rennmäuse

Terrarium für Rennmäuse

 Terrarium für Rennmäuse

Terrarium für Rennmäuse

 Terrarium

Nagematerial Rennmäuse

 Terrarium Selbstbau  Link

Terrarium Rennmaus Selbstbau

 Terrarium Selbstbau  Link

Terrarium Selbstbau

 Terrarium

Terrarium für Wüstenrennmäuse

 Abdeckung  Link

Terrarium für Wüstenrennmäuse


 weitere Themen

Standort
Käfig
Laufrad
Kuststoffe + Plastik
2. Ebene basteln
Deko Terrarium
Wasserflasche