Rennmaus Wüstenrennmaus Gerbils
Rennmaus Basteltipps

Einstreu Übersicht der Materialien

Einstreu Seite 2 - Fotos und Beschreibungen

Alle Materialien, die als Einstreu und Beimischungen für Käfig und Terrarium infrage kommen (oder auch nicht), versuche ich auf dieser Seite im Detail zu beschreiben. Vor- und Nachteile und besondere Eigenschaften werden erläutert.
Auf der Seite Einstreu für Käfig und Terrarium habe ich allgemeine Informationen zum Zweck und der Verwendung von Einstreu in der Käfighaltung im Hinblick auf Sauberkeit und Hygiene und ganz speziell in der Rennmaushaltung beschrieben. Wenn sie also Erklärungen zu den Stichworten Zweck, Staub, Allergiker, Einstreuhöhe und Untermischung suchen, blättern sie kurz zur Seite 1

1Hanf-Einstreu - Hanfstroh

Rennmaus Terrarium Einstreu Hanf-Einstreu - Hanfstroh
Hanf-Einstreu habe ich im Jahr 2000 als ideale Einstreu für Kleintiere entdeckt und mir gleich einen riesigen Sack zu einem günstigen Preis bestellt.

Hanfstroh sollte man sich nicht so vorstellen wie normales Stroh. Es werden keine Halme, sondern gehäckselte kleine Teilchen verkauft. Es wird in Pressballen und Säcken angeboten und wurde bis dahin lediglich in Boxen der Rennpferde verwendet.

Vor 20 Jahren war das Stroh nicht in kleineren Mengen im Handel und ich habe den Hersteller anschreiben müssen, um herauszufinden, wo man es bekommen kann. Letztendlich müsste ich dann doch einen 150 l-Sack kaufen. Das hat sich heute geändert.
  • Enorme Saugfähigkeit geruchbindend
  • staubfrei hervorragend für Allergiker
  • ohne Gerbsäure
  • Herbizid und fungizid freier Anbau
  • leichte Handhabung beim Einbringen
  • geringer Platzbedarf (Pressballen)
  • Entsorgung auf dem Kompost möglich
Vorteile: Der Beutel mit dem Hanfstroh enthält nur ganz wenig Staub (anders als bei Kleintierstreu). Die Rennmäuse haben die Option, die Teilchen weiter zu zernagen (wenn sie möchten).
Hanf-Einstreu ist eine ganz tolle Sache. Beim Anbau von Hanf ist Chemie nicht nötig. Der Hanf wird nach Aussage des Herstellers gründlich aufbereitet: Entfasert, sorgfältig gereinigt und mehrmals entstaubt. Weil Hanf keine Schadstoffe und Schimmelpilze enthält, ist er die ideale Einstreu nicht nur für die Mäuse, sondern auch für den allergisch reagierenden Rennmausbesitzer.

Ich kann nur hoffen, dass Bekanntheitsgrad und das Angebot im Handel schnell zunehmen bzw. größer werden wird. In Zoohandlungen entdecke ich häufig nur kleine 5 kg Beutel, die (wenn sie wie bei uns aus den Niederlanden eingeführt werden) zu völlig überzogenen Preisen angeboten werden. Etwas Besseres als Hanfeinstreu kenne ich aber nicht.

2Kleintierstreu

Rennmaus Terrarium Einstreu Kleintierstreu
Kleintierstreu ist die gebräuchlichste Streu für Terrarien. Es ist die einfachste Lösung und es gibt keine Probleme bei der Beschaffung, weil sie in jedem Zoofachhandel erhältlich ist. Mit Kleintierstreu kann man erst mal nichts falsch machen. Vorteile: Diese Einstreu ist überall und in der Regel zu einem günstigen Preis erhältlich. Aus Weichholz hergestellte Kleintierstreu ist optimal. Die zur Herstellung verwendeten Holzarten unterscheiden sich durch Größe der Spannung, Härte der Hölzer und dem Gehalt an Harz und damit verbundenen Ausdünstungen.

Kleintierstreu ist ideal als Basis und man kann andere Materialien untermischen. Dabei sollte man großzügig sein und den Boden des Terrariums nicht nur leicht bedecken, denn Rennmäuse graben gerne tiefer.
Nun ist Kleintierstreu nicht gleich Kleintierstreu! Streu kann auch aus den Abfällen von Sägewerken hergestellt sein. Dabei fallen unterschiedliche Holzsorten ab. Entsprechend ist die Zusammensetzung nicht immer gleich. Übliche Kleintierstreu wird speziell für die Kleintierhaltung, wegen der Saugfähigkeit aus Weichholz hergestellt und enthält keine Rindenanteile. In der Regel handelt es sich dabei um das Holz der Kiefer. Wenn Kleintierstreu zusätzlich mit anderen Materialien versetzt wird, brechen die Bauwerke der Wüstenrennmäuse nicht gleich wieder ein. Papierstreifen oder Holzwolle (Verpackungsmaterial) sind preisgünstige Lösungen.

3Buchenspäne Plospan (Markenname)

Rennmaus Terrarium Einstreu Buchenspäne
Plospan (Markenname) ist eine beinahe staubfreie Einstreu, ursprünglich hergestellt als Boxenstreu für wertvolle Pferde. Eine Irritation der Atemwege durch Ausdünstungen von Harzen soll durch die Verarbeitung ausgewählter Holzsorten mit Plospan vermieden werden. Daher eignet sich diese Einstreu auch für das Rennmausterrarium. Die Einstreu ist auch in kleinen Packungsgrößen für Nager erhältlich. Im Onlineversand fand ich (damals) ein Angebot von 64 Liter zum Preis von 4,19 Euro.

Die Buchenspäne sind hygienisch, trocken und nahezu staubfrei. Die Späne sollen außerdem eine desinfizierende Eigenschaft haben.

4Hobelspäne Weichholz

Rennmaus Terrarium Einstreu Hobelspäne Weichholz
Hobelspäne fallen in der Schreinerei und in Sägewerken als Abfallprodukte an, werden aber auch als Rohstoff für die Spanplattenindustrie und für die Pelletierung gezielt erzeugt. In allen Betrieben, die Holz schneiden, kann man Späne bekommen. Je nach Holzart beinhalten sie Rindenanteile. Nachteil: Oft steckt schon im Verpackungssack eine Menge Staub und Sägemehl.

Eine Einstreu aus Weichholzspänen ist eine gute Alternative (auch zur Untermischung), wenn vorhandener Staub herausgefiltert werden kann. Staub kann sich in den Atemorganen festsetzen, wenn er sehr fein ist. Beim Zernagen der Späne dagegen entsteht kaum feiner Staub.

5Papierflocken

Rennmaus Terrarium Einstreu Papierflocken Rennmaus Terrarium Einstreu Papierflocken
Papierflocken sind als Zusatz zur Einstreu und für Stauballergiker auch als Haupteinstreu geeignet.

Als Beimischung zu Kleintrierstreu verhindern Papierflocken ein Zusammenbrechen von Höhlen und Tunneln. Außerdem sehen die Renner darin ein begehrtes Material zum Auspolstern des Schlafnestes. Papierflocken werden aus Pfanzenfasern hergestellt, sind staubfrei und daher ideal bei Allergien gegen übliche Streu.

Beim Tierarzt werden Papierflocken als Einstreu verwendet, wenn Tieren frisch operiert wurden oder Wunden haben.

Eignung
  • als Allein-Einstreu geeignet
  • als Beimischung geeignet
  • wird als Nestmaterial genutzt
  • zusätzliches Nagematerial
  • hohe Saugfähigkeit
  • fast 100 % staubfrei
  • für Allergiker geeignet
  • einfache Entsorgung der Einstreu

6Papierwolle

Rennmaus Terrarium Einstreu Papierwolle Rennmaus Terrarium Einstreu Papierwolle
Papierwolle ist als Zusatz zur Einstreu und für Stauballergiker auch als Haupteinstreu gut geeignet. Als Beimischung zu Kleintrierstreu verhindert Papierwolle ein Zusammenbrechen von Höhlen und Tunneln. Außerdem sehen die Renner darin ein begehrtes Nagematerial und Material zum Auspolstern des Schlafnestes.

Die Beigabe von Papierwolle zur üblichen Einstreu ist ein Mittel zur Beschäftigung der Rennmäuse, da sie es gerne zernagen. Papierwolle wird aus Pfanzenfasern hergestellt, ist staubfrei und daher ideal bei einer Allergie gegen übliche Streu. Die Verwendung von Papierwolle ist empfehlenswert bei Tieren, die frisch operiert wurden oder Wunden haben.

Eignung
  • als Allein-Einstreu geeignet
  • als Beimischung geeignet
  • fast 100 % staubfrei
  • für Allergiker geeignet
  • zusätzliches Nagematerial
  • einfache Entsorgung der Einstreu

7Stroh

Rennmaus Terrarium Einstreu Stroh
Nun könnte man ja auch Heu oder Stroh beim Bauern besorgen und es als Untermischung zur üblichen Einstreu zugeben. Untermischungen von langfasrigen Materialien empfehle ich ja, damit Tunnel und Höhlen nicht gleich einstürzen.

Eine Hand voll gibt der Bauer gerne kostenlos ab. Mit unbehandeltem Heu oder Stroh besteht aber die Gefahr, Parasiten in das Terrarium zu transportieren.

Die mit bloßem Auge nicht erkennbaren Tierchen, können zu schlimmen Plagegeistern werden. Sind sie erst einmal da, wird man nur schwer wieder los. Folge: Parasitenbefall mit Juckreiz, Kratzen und in schlimmen Fällen Entzündungen (siehe Fußnote 'Parasiten').
Stroh oder Heu verwende ich nur, wenn ich mir absolut sicher bin, ob alles milbenfrei ist. Im Zweifelsfall verzichte auf Heu oder Stroh, besonders wenn es vom Feld oder Bauernhof stammt! Davon, dass im Stroh Milben 'wohnen' ist eigentlich auszugehen, wenn es vom Bauernhof kommt und schon länger gelagert wurde. Also mitgebrachtes erst (im Plastikbeutel) für 24 Std. in den Gefrierschrank, sicherheitshalber. Siehe Fußnote Einstreu aus der Natur. Ich beschreibe die Gründe, Notwendigkeiten und Vorsichtsmaßnahmen zur Verfahrensweise, wenn Heu, Stroh oder Zweige aus der Natur oder vom Bauernhof verwendet werden sollen.

8Reisstroh

Rennmaus Terrarium Einstreu Reisstroh
Reisstroh fällt nach der Ernte von Reis an. Reisstroh ist als Zusatz zur Einstreu gut geeignet. Als Beimischung zu Kleintrierstreu verhindert es ein Zusammenbrechen von Höhlen und Tunneln. Außerdem sehen die Renner darin ein begehrtes Nagematerial und Material zum Auspolstern des Schlafnestes.

Aus Reisstroh werden übrigens auch Schlafnester, Höhlen und Tunnel für Rennmäuse geflochten. Stroh ist nicht nur eine gute Zumischung zur gewöhnlichen Einstreu, es schafft auch Beschäftigung für die kleinen Nager. Im Zoohandel wird Stroh in kleinen Pressballen oder Beuteln angeboten. Wer sich unter Reisstroh absolut nichts vorstellen kann: Im Handel werden z.B. Reisstrohbesen, Mattensandalen, Taschen und Matten aus Reisstroh angeboten.
Siehe Fußnote Einstreu aus der Natur. Ich beschreibe die Gründe, Notwendigkeiten und Vorsichtsmaßnahmen zur Verfahrensweise, wenn Heu, Stroh oder Zweige aus der Natur oder vom Bauernhof verwendet werden sollen.

9Maisstroh

Rennmaus Terrarium Einstreu Maisstroh
Maisstroh fällt nach der Ernte von Körnermais an und ist als Zusatz zur Einstreu gut geeignet. Als Beimischung zu Kleintrierstreu verhindert Maisstroh ein Zusammenbrechen von Höhlen und Tunneln. Maisstroh ist nicht nur eine gute Zumischung zur gewöhnlichen Einstreu, es schafft auch noch Beschäftigung. Die Renner sehen darin ein begehrtes Nagematerial und Material zum Auspolstern des Schlafnestes. Im Zoohandel wird Maisstroh in kleinen Pressballen oder Beuteln angeboten. Auf den Packungen einiger Hersteller wird ausdrücklich auf Milbenfreiheit hingewiesen.

Im Zoohandel werden übrigens auch Schlafhöhlen, Tunnel und Verstecke aus geflochtenem Maisstroh angeboten.

10Heu

Rennmaus Terrarium Einstreu Heu
Heu ist nicht nur eine gute Zumischung zur gewöhnlichen Einstreu, es schafft auch noch Beschäftigung. Im Zoohandel wird Heu und Stroh in kleinen Pressballen oder Beuteln angeboten. Auf den Packungen einiger Hersteller wird auf Milbenfreiheit hingewiesen.

Wer darüber nachdenkt Heu beim Bauern zu besorgen (eine Hand voll gibt der Bauer gerne kostenlos ab) sollte bedenken, dass mit unbehandeltem Heu Parasiten in das Terrarium verbracht werden könnten. Milben zum Beispiel, kann man nicht mit bloßem Auge erkennen, können aber zu schlimmen Plagegeistern werden.
Siehe Fußnote Einstreu aus der Natur. Ich beschreibe die Gründe, Notwendigkeiten und Vorsichtsmaßnahmen zur Verfahrensweise, wenn Heu, Stroh oder Zweige aus der Natur oder vom Bauernhof verwendet werden sollen.

11Wiesenheu

Rennmaus Terrarium Einstreu Wiesenheu
Unter der Bezeichnung »Wiesenheu« wird im Zoofachhandel Futterheu für Kaninchen, Meerschweinchen oder Schafe angeboten. Die Verpackungseinheiten sind kleinere oder größere Beutel, Ballen (gepresst), Pressballen im Plastiksack oder lose im Karton. Auf den Packungen einiger Hersteller wird auf Milbenfreiheit hingewiesen.

Heu, also auch Wiesenheu, ist nicht nur eine gute Zumischung zur gewöhnlichen Einstreu, es schafft den Rennmäusen auch durch den Reiz, die Halme zu zernagen zusätzliche Beschäftigung.
Siehe Fußnote Einstreu aus der Natur. Ich beschreibe die Gründe, Notwendigkeiten und Vorsichtsmaßnahmen zur Verfahrensweise, wenn Heu, Stroh oder Zweige aus der Natur oder vom Bauernhof verwendet werden sollen.

12Holzwolle

Rennmaus Terrarium Einstreu Holzwolle Rennmaus Terrarium Einstreu Holzwolle
Rennmäuse lieben Holzwolle! Holzwolle ähnelt einem abgedrehten Span bei der Metallbearbeitung, nur das es sich um einen ganz feinen Holzspan von 'unendlicher' Länge handelt. Die langen hauchdünnen Bänder aus Holz sind hervorragend geeignet, mehr Stabilität in die Einstreu zu bringen. Eine eher flockige Grundstreu aus Kleintierstreu hat nicht die Festigkeit, welche Voraussetzung für den Tunnelbau wäre.

Wo kann man Holzwolle bekommen? Dort, wo Geschirr verkauft wird, gibt es Holzwolle als Verpackungsmaterial. Einfach freundlich nachfragen. Im Zoo-Bedarf kosten 5 kg Holzwolle etwa 11 Euro. 5 kg sind eine ganze Menge Holzwolle.

Eignung
  • als Untermischung geeignet
  • fast 100 % staubfrei
  • antiallergisch
  • zusätzliches Nagematerial
  • einfache Entsorgung der Einstreu
  • 100 % ökologisch und natürlich
Ich ziehe als Zumischung Holzwelle dem Stroh und Heu vor.

13Waldboden

Rennmaus Terrarium Einstreu Waldboden
Waldboden-Streu ist eine Fertigmischung mit unterschiedlichen Bestandteilen. Der Beutel enthält Holzstückchen, Rinde, Nadelholzspäne und Kiefernnadeln. Waldboden-Streu kann man als Alleinsteu, Zusatz- und Überstreu verwenden. Ganz sicher ist diese Streu eine Abwechslung im Mäusealltag. Ein ähnliches Produkt ist Heide-Überstreu, welches ebenfalls Späne und Borke, aber zusätzlich Moos enthält.

Die Bezeichnung mag irritieren: Es handelt sich hier also nicht um ein Eimerchen Erde aus dem Wald, sondern eher um das, was im Wald auf dem Boden liegt.

14Carefresh (Marke)

Rennmaus Terrarium Einstreu Carefresh
Carefresh ist ein Markenname und wird als Einstreu für Kleintiere und Nager angeboten. Carefresh ist als flockige Masse ein Abfallprodukt aus der Papierherstellung. Es handelt sich um fasrige Flocken, die bei der Papierherstellung als Abfallprodukt ausgesondert werden, weil noch zu viele grobe Holzfasern enthalten sind.

Offenbar ist Carefresh im englischsprachigen Raum bekannter als in Österreich oder Deutschland. Ich habe Angebote gefunden, wo ein 50 Liter Beutel für etwa 13 Euro verkauft wird. Die kleineren Packungsgrößen scheinen recht teuer zu sein. Wer in der Nähe von Blankenstein /Thüringen) wohnt, hätte die Möglichkeit an der dortigen Papiermühle solche Flocken besorgen zu können.
Mit Genehmigung von Zooplus, (Datum 15.06.2009) darf ich hier von der Zooplus-Webseite zitieren:

Produktbeschreibung bei Zooplus:
Carefresh kann maximal das Dreifache seines Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen und ist daher dreimal so langlebig wie konventionelle Einstreu. Sie ist staubfrei und hypoallergen, hygienisch und wurde einer Wärmebehandlung unterzogen, um das Wachstum von Bakterien und Schimmelpilzen einzudämmen. Sie ist außerdem umweltfreundlich - es werden keine Bäume gefällt für die Herstellung dieser Einstreu. Die Einstreu gibt es im 10 Liter Gebinde (6,6 Liter im komprimierten Zustand). Material: Cellulose.

15Baumwoll-Einstreu

Rennmaus Terrarium Einstreu Baumwoll-Einstreu Rennmaus Terrarium Einstreu Kapok-Schoten
Baumwollschoten sind aufgebrochene Baumwollfrüchte. Der Inhalt der Schoten wird als Baumwolleinstreu verkauft. Während Baumwollschoten recht teuer sind, bekommt man einen 50 Liter Sack Baumwolleinstreu zu einem annehmbaren Preis.

Einige Rennmaushalter schwören auf Baumwolleinstreu. Ich habe das auch schon ausprobiert und streue ab und an eine Ecke des Terrariums mit Baumwolleinstreu ein.

Ja und dann gibt es noch Naturfasern zum "Selberpflücken". Sie sind den Baumwollfrüchten ähnlich.

Es sind die Samenkapseln des Kapokbaums, der auch als Wollbaum bezeichnet wird. Die über 100 schwärzlichen Samen einer Kapsel, liegen in einem Bett aus dichten, gräulichen, flaumigen Haaren. Die Kapokfasern haben eine Länge von 10 bis 35 Millimeter.

Kapok-Schoten
Kapok ist eine pflanzliche Faser und wird aus den Früchten des Kapokbaums gewonnen. Die Fasern aber auch ganze Schoten, mit einer Länge von 25 - 30 cm, kann man im Zoohandel kaufen. Gut geeignet als Nestmaterial. Preis für 2 Schoten: ca. 1,50 Euro

16Exotenstreu

Rennmaus Terrarium Einstreu Exotenstreu
Exotenstreu ist als Zusatz zur üblichen Einstreu geeignet. Interessant wäre auch die Einrichtung einer kleinen Ecke des Terrariums mit Exotenstreu, die von den Rennmäusen sicher interessiert untersucht werden wird. Exotenstreu besteht aus kleinen Holzstückchen von ca. 1 cm Größe.

Neben dem eigentlichen Zweck als Einstreu erfüllt Exotenstreu die Bedingung einer optischen Aufwertung, besonders wenn die Einrichtung des Terrariums einem Landschaftsthema angepasst wurde. Exotenstreu ist natürlich auch ein gutes Nagematerial (falls sich die Tiere dafür interessieren).

17Spielstreu

Rennmaus Terrarium Einstreu Spielstreu
Spielstreu ist als Zusatz zur Einstreu gut geeignet. Sie besteht aus starken Papierstreifen, die wie eine Ziehharmonika gefaltet sind. Spielstreu wird von meinen Mäusen als Nagematerial gesehen und auch zum Auspolstern des Schlafnestes genutzt.

Es bleibt dem Rennmaushalter überlassen, ob er Spielstreu auch einmal als Allein- oder Haupteinstreu einsetzen möchte. Ganz sicher interessant für Allergiker, die immer auf der Suche nach einer staubfreien Einstreu sind. Vorteilhaft ist das große Volumen und die Staubfreiheit.

18Kokosfasern

Rennmaus Terrarium Einstreu Kokosfasern
Als Kokosfasern werden die Fasern bezeichnet, die aus der äußeren Umhüllung der Kokosnuss gewonnen werden. Kokosfasern sind wegen der langen Faserung als Zusatz zur Einstreu gut geeignet. Kokosfasern werden von meinen Mäusen auch als Nagematerial gesehen und zum Auspolstern des Schlafnestes genutzt.

Produkte aus Kokosfasern sind euch im Alltag sicher schon begegnet: Fasern aus unreifen Früchten können zu Garnen und Geweben verarbeitet werden. In der Industrie werden Kokosfasern zur Herstellung von Seilen, Matten und Teppichen genutzt.
Von der Fa. Allkokos wird nun auch eine spezielle Kleintierstreu angeboten, die aus der äußeren Umhüllung der Kokosnuss gewonnen wird. Die Fasern werden zermahlen und in 5 kg-Packungen zu etwa 11 Euro angeboten. Die Konsistenz vergleiche ich einmal mit der von Torf. Der Hersteller empfiehlt die Streu für Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Ratten, Mäuse, Eichhörnchen, Schildkröten, aber auch für Hühner und Wachteln. Die Einsteu kann über den Restmüll oder sogar im Garten entsorgt werden.

19Zeder-Überstreu

Rennmaus Terrarium Einstreu Zeder-Überstreu
Zeder Überstreu ist als Zusatz und als Überstreu gut geeignet. Ich verwende Zeder Überstreu als Beimischung. Außerdem sehen meine Renner darin ein begehrtes Nagematerial. So ist die Beimischung von Zeder-Überstreu eine vorbeugende Maßnahme gegen Langeweile.

Das Holz der Libanon-Zeder hat fast keinen Geruch. Allenfalls ist ein sehr schwacher Geruch an frischem Holz feststellbar. Entsprechend gibt es auch keine schädlichen Ausdünstungen.

Im Holzhandel als Zedernholz bezeichnetes Holz stammt dagegen von einigen Arten der Zypressengewächse, die im Unterschied zu echten Zedern einen sehr starken Eigengeruch und auch einen hohen Anteil an ätherischen Ölen haben und deshalb nicht verwendet werden sollte.

20Mais-Pops

Rennmaus Terrarium Einstreu Mais-Pops
Maispops (auch Mais-Granulate) werden aus Maiskolbenspindeln hergestellt. Maiskolbenspindeln sind die Kerne, die nach dem Entfernen der Maiskörner vom Maiskolben übrig bleiben. Zu Granulat verarbeitet, wird es als Alternative zur üblichen Einstreu angeboten. MaisPops werden auch unter der Bezeichnung "Puff-Mais" angeboten und sind sehr saugfähig. Sie werden in unterschiedlichen Packungsgrößen zu etwa 1 Euro / kg (entspricht 2 Liter) angeboten.

Bei Abgabemengen von 200 l zu 38 Euro, errechnet sich ein Preis von 19 Eurocent je Liter. Also bei entsprechenden Größen der Verpackungseinheit eine relativ kostengünstige Einstreu.

21Baumwollfäden

Rennmaus Terrarium Einstreu Baumwollfäden
Selten wird man im Zoofachhandel in der Abteilung für Nager auf Baumwollfäden als Einstreu treffen. Eher fündig wird man wahrscheinlich in der Abteilung für Vogelzucht. Scharpie oder Baumwollfäden werden als Nistmaterial für Kanarien angeboten. Scharpie ist die Bezeichnung für gereinigte ungebleichte Baumwollfäden und unter diesem Begriff auch im Onlinehandel verfügbar.

Baumwollfäden eignen sich zur Untermischung bei Kleintierstreu. Wenn man das Naturprodukt aus Baumwolle im Terrarium einsetzen möchte, sollte man auf die Fadenlänge achten. Bei der Gelegenheit auch mein Hinweis, niemals Hamsterwatte zu verwenden!
Wenn man Baumwollfäden in die Einstreu mischen möchte, sollten die Fäden höchstens eine Länge von 5 cm haben. Bei längeren Fäden könnten sich Schlingen bilden und es besteht die Gefahr, dass der Rennmaus ein Pfötchen abgeschnürt und die Blutzufuhr eingeschränkt wird.

22Sand Vogelsand  nicht geeignet

Rennmaus Terrarium Einstreu Sand Vogelsand
Einige Materialien kann ich als Einstreu nicht empfehlen. Dazu gehört auch Sand, wenn er als Alleinstreu eingesetzt wird. Ich halte Sand für ungeeignet.

Sand, der in seinen Bestandteilen aus kleinen Quarzen besteht, kann Flüssigkeit nicht aufnehmen, sondern klumpt nur zusammen.

Vogelsand mag, wegen des Duftmittels, das oft beigemischt ist, hygienischer erscheinen. Ich halte das für Augenwischerei. Beim Vogelsand mit einer Beimischung von Anis stört der intensive Geruch die feinen Nasen der Rennmäuse nur.

23Katzenstreu  nicht geeignet - Finger weg von Katzenstreu

Rennmaus Terrarium Einstreu
Für ein Rennmausterrarium halte Katzenstreu für absolut ungeeignet. Katzenstreu besteht meistens aus Tonmineralen, die durch die poröse Struktur sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen können. Katzenstreu mit chemischen Zusätzen nimmt die Feuchtigkeit auf und löst (abhängig vom Produkt) eine chem. Reaktion aus, die der Geruchsbelästigung entgegenwirkt. Solche Chemikalien wären beim Verzehr (Anknabbern) für Rennmäuse gefährlich. Weitere Nebenwirkung: Der für Mäusenasen starke, fremde Geruch könnte Rivalitäten auslösen.

Bio-Streu ohne chemische Zusätze ist aus rein pflanzlichen Rohstoffen hergestellt und für Mensch und Tier völlig ungiftig. Von Katzenstreu bin ich trotzdem nicht überzeugt.

24Blumenerde  nicht geeignet

Rennmaus Terrarium Einstreu Blumenerde
Ich habe schon einmal darüber nachgedacht, ob ganz gewöhnliche Erde für Rennmäuse nicht interessant sein könnte. Obwohl die Rennmäuse in freier Wildbahn, besonders beim Höhlenbau, täglich mit Erde in Kontakt kommen, möchte ich keine Erde verwenden. Das Immunsystem der domestizierten Rennmäuse mag sich verändert haben und unsere Erde stammt nicht aus der Steppe. Gartenerde verwende ich nicht als Einstreu.

Erde, Blumenerde oder Torf sind als Einstreu für das Terrarium meiner Meinung nach nicht geeignet. Blumenerde kann Insekten, Keime, Pilze, Millionen von Kleinstlebewesen und sogar Beize und Dünger enthalten.

25Gartenerde  nicht geeignet

Rennmaus Terrarium Einstreu Gartenerde
Obwohl die Rennmäuse in freier Wildbahn, besonders beim Höhlenbau, täglich mit Erde in Kontakt kommen, möchte ich keine Erde verwenden. Das Immunsystem der domestizierten Rennmäuse mag sich verändert haben und unsere Erde stammt nicht aus der Steppe. Gartenerde verwende ich nicht als Einstreu.

Erde enthält Insekten, Keime, Pilze und Millionen von Kleinstlebewesen. Gartenerde kann sogar Dünger enthalten. Natürlich gäbe es die Möglichkeit, Keime abzutöten, wenn die Erde einige Zeit hohen Temperaturen ausgesetzt wird. Dabei wird der Erde auch Feuchtigkeit entzogen und der Schimmelbildung vorgebeugt. Trotzdem halte ich auch behandelte Erde nicht für geeignet.

26Pellets  nicht geeignet

Rennmaus Terrarium Einstreu Pellets
Eine Einstreu aus Pellets halte ich für nicht geeignet. Allein der Gedanke, dass die feinen Mäusepfötchen über die groben Pressstückchen laufen sollen, erzeugt bei mir eine Ablehnung zur Verwendung als Einstreu.

Pellets sind aus Holz und Sägeabfällen gepresste Nuggets, also verdichtetes Material in Kugel- oder Zylinderform. Solche harten Pellets empfehle ich als Einstreu nicht und sehe darin auch keinen Wert als Nagematerial! Viel zu hart und eine so große Notwendigkeit Flüssigkeiten aufzusaugen (was der Vorzug von Pellets wäre) besteht bei Rennmäusen nicht.

27Styroporperlen  nicht geeignet

Rennmaus Terrarium Einstreu Styroporperlen
Eine Einstreu aus Styropor-Perlen halte ich für absolut ungeeignet!

Solche Polystyrolschaumkugeln von etwa 2 - 6 mm Durchmesser werden als Füllung für Sitzsäcke, Vakuummatratzen im Rettungswesen, im Straßenbau und zur Auflockerung schwerer Böden im Garten- und Landschaftsbau eingesetzt.

Auch wenn ich mir vorstelle, dass es sicher spaßig aussehen würde, wenn die Renner in einem solchen "Bällebad" herumtoben, gibt's bei mir keine Styropor-Kügelchen als Einstreu.

Einstreu aus der Natur

Wenn zur Stabilisierung Heu oder Stroh verwendet wird, sollte man bedenken, dass diese Option auch Gefahren birgt. Mit Heu oder Stroh vom Bauernhof können Milben, Zecken oder anders Kleingetier in das Terrarium verbracht werden. Unbehandelt sollte man solches Heu oder Stroh nicht in das Terrarium geben.

Abhilfe schafft die Kälte-Methode: Heu und Stroh in einen verschlossenen Plastikbeutel geben. Dann den Beutel für 24 Stunden in die Gefriertruhe stecken! Bei minus 18 Grad Celsius sollten die Milben das nicht überleben. Ich rate zu dieser Kälte-Methode! Die Wärme-Methode kann zu einem Brand führen.

Abhilfe schafft die Wärme-Methode: Zur Sicherheit könnte man Heu und Stroh hohen Temperaturen aussetzen. Bei ungefähr 90 Grad einige Minuten (15 Min. sollten reichen) im Backofen, werden die Biester das nicht überstehen. Diese Methode ist nicht empfehlenswert! Warnhinweis im Kasten unten.

Einstreu Heu und Stroh Parasiten
Achtung Brandgefahr! Heu und Stroh im Backofen nur bei niedrigen Temperaturen, ausschließlich mit Genehmigung der Eltern und unter ständiger Beobachtung. Zündtemperatur von Stroh: etwa 250 - 300 °C, Zündtemperatur von Heu: etwa 260 - 310 °C. Auch wenn die Lufttemperatur im Backofen durch den Regler auf 90° begrenzt wird, die Heizstäbe im Backofen können eine weit höhere Temperatur erreichen. Das Trockengut darf die Heizelemente nicht berühren und ein ausreichender Abstand muss eingehalten werden!

Blättern in der Rubrik Ausstattung
1 2 3 4 5 6 7 8

Verweise zu ähnlichen Themen auf Gerbils-Crossing