Geilenkirchen Kreis Heinsberg NRW

Mercatorpunkt Gangelt 51°N 6°E

Tipps zu Tagestouren und Ausflugszielen in der Nähe Geilenkirchens. Sie finden Anschriften, Fotos und Wegbeschreibungen für interessante Tagesziele, Radtouren oder einen Kaffee-Ausflug in die Natur.. Neben Anfahrtsbeschreibungen für Kfz habe ich Informationen für Radfahrer eingetragen, welche auf den nächstgelegenen Knotenpunkt für das Radverkehrsnetz NRW hinweisen.
Icon Mercatorpunkt
Lindenhof
52538 Gangelt
Kreis Heinsberg
Icon Infocenter Gangelt
Am Freibad 13
52538 Gangelt
 02454-936341
Mercatorpunkt Denkmal
Der Schnittpunkt des 6. Längengrades mit dem 51. Breitengrad liegt am Nordrand von Gangelt im Kreis Heinsberg. Er ist einer der wenigen Konfluenzpunkte in Deutschland, der von offizieller Seite markiert wurde.

An diesem Konfluenzpunkt bei 51° Nord | 6° Ost (51° N / 6° E) wurde zur Erinnerung an den Kartografen Gerardus Mercator (1512 bis 1594), der einige Jahre in Gangelt verbrachte, von der Gemeinde ein Denkmal errichtet.
Mercatorpunkt Denkmal Konfluenzpunkt
Zu seinem 500. Geburtstag ist dieser "Mercator-Punkt" neu gestaltet worden (siehe Foto). Der eigentliche Mercatorpunkt liegt auf dem Schnittpunkt des 51. Breiten- und 6. Längengrades. Das Denkmal allerdings auf 50° 59' 56,98'' N und 5° 59' 55,22'', die 'richtige Stelle' liegt also etwa 50 m östlich in einer Wiese.

Für Leseratten: Der Kriminalroman "Mercator, Mord und Möhren" erzählt eine Story um einen Geldschatz, der zu Mercators Zeiten in Gangelt versteckt wurde. Die Kriminalgeschichte in der Jetzt-Zeit schildert die Verstrickungen des Falls, die Ermittlungen der Kripo und die Recherchen eines Lokalreporters, bis zur Aufklärung des Geheimnisses.

Was ist ein Konfluenzpunkt?

Ein Konfluenzpunkt ist der Schnittpunkt von ganzzahligen Breiten- und Längengraden. 48 solcher Schnittpunkte gibt es in Deutschland. Einer davon befindet sich im Kreis Heinsberg, genauer in Gangelt. Dort kreuzen sich der 6. Grad östlicher Länge mit dem 51. Grad nördlicher Breite.

Die Gemeinde Gangelt hat hier ein Denkmal errichtet und erklärt auf einer Tafel den Bezug des Mathematikers und Geografen Gerhard Mercator (16. Jahrhundert) zur Gemeinde Gangelt.
Konfluenzpunkt

Text der Info-Tafel am Mercator-Punkt

Gerhard Mercator verbrachte von 1512 bis wahrscheinlich 1518 einen Teil seiner Jugend in Gangelt. Die Eltern Mercators, der als Gheert Cremer (Gheert de Cremer ) getauft wurde, stammen aus Gangelt. Er wurde der hervorragendste Geograph des 16. Jahrhunderts." und bekannt durch die Mercator-Projektion. Mercator hieß seinem Geburtsnamen nach "Gheert de Cremer". Später hat er sich selbst das Pseudonym "Gerardus Mercator" zugelegt, was der lateinischen Übersetzung seines Namens entspricht (deutsch: Gerhard Krämer).

[wikipedia] Gerhard De Kremer wurde als sechstes Kind von Hubert De Cremer und dessen Ehefrau Emerance in Rupelmonde (bei Antwerpen) geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Gangelt, wo sein Vater Schuhmacher war. Nach dem Tod seines Vaters im Jahre 1526 wurde Gerhard bei den "Brüdern vom gemeinsamen Leben" in s'Hertogenbosch (NL) erzogen. Hier war unter anderem Georgius Macropedius sein Lehrer.

Fotos Gangelt + Mercatorpunkt

Gangelt Heinsberger TorHeinsberger Tor
Gangelt MercatorMercator Gangelt
Gangelt MercatorMercator Gangelt
Gangelt Mercator-DenkmalMercator-Denkmal Gangelt
Gangelt MercatorpunktMercatorpunkt Gangelt
Gangelt BruchtorBruchtor

  Übersicht Autobahnen und Fernstraßen - Infrastruktur

Tagestouren und Ausflugsziele Zwei Autobahnen, die A44 und die A46, verlaufen in unmittelbarer Nähe zu Geilenkirchen. Das macht eine Anfahrt bequem und schnell. Weiter geht es in über die Bundesstraßen B56 und B221 bis vor unsere Haustür. Ich habe die detaillierten Beschreibungen der Anfahrt auch für Gäste aus den Niederlanden erweitert.
 Übersicht Autobahnen und Fernstraßen

Anfahrt über die A 46 zum Mercatorpunkt Gangelt




Über die A46 aus Richtung Düsseldorf fahren Sie am Autobahnende weiter geradeaus über die B56 neu in Richtung Sittard (NL). Sie passieren nach etwa 4 km die erste Ausfahrt Waldenrath / Birgden (hier geht's zur Selfkantbahn). An der 2. Ausfahrt verlassen sie die B56 neu in Richtung Gangelt. Sie durchfahen den Ort Vintelen. In Gangelt biegen sie etwa 500 m nach dem Kreisverkehr rechts in die Lindenstraße ab.

Anfahrt über die A 44 zum Mercatorpunkt Gangelt





Über die A44 an der Ausfahrt (6) Aldenhoven im Kreisverkehr Richtung Geilenkirchen fahren. Auf der Umgehung Geilenkirchen (Kombination B56 + B221) nehmen Sie die Ausfahrt in Richtung Gangelt Sittard. Sie passieren nach etwa 4 km die erste Ausfahrt Waldenrath / Birgden (hier geht's zur Selfkantbahn). An der 2. Ausfahrt verlassen sie die B56 neu in Richtung Gangelt. Sie durchfahen den Ort Vintelen. In Gangelt biegen sie etwa 500 m nach dem Kreisverkehr rechts in die Lindenstraße ab.

Sehenswertes in der Nähe

Anfahrt Windmühle Breberen

Ausfahrten A46 und A44

Anfahrt Windmühle Breberen

Umgehung Geilenkirchen B56 / B221

Verkehrsanbindung Geilenkirchen

Fernstraßen Kreis Heinsberg

Verkehrsanbindung Kreis Heinsberg


Anfahrt zum Mercatorpunkt Gangelt mit dem Fahrrad

Radverkehrsnetz Geilenkirchen Das Radverkehrsnetz NRW ist ein von der Landesregierung betriebenes Projekt. Es umfasst 18.000 km und über 100.000 Schilder. Orientierungstafeln leiten zu den Knotenpunkten.

Knotenpunkt 24004223-1 Gangelt 51
Entfernung: 1200 m
Routen: NRR, RW104, West-Bike-Route

 Knotenpunkt 51 auf OpenStreetMap anzeigen
 Karte Radverkehrsnetz NRW anzeigen
Radverkehrsnetz NRW Knotenpunkt